x-faktor

Zurück

 <SCRIPT language=javascript src="http://my.netian.com/~papajun/jv/star1.js"></SCRIPT>

Ihr kennt doch bestimmt die Serie X-Faktor-Das Unfassbare, die immer Sonntags auf

RTL 2 läuft. Diese Sendung beschäftigt sich mit Unfassbaren Dingen. Es werden in einer Folge verschiedene unglaubliche Geschichten gezeigt, und am Ende erklärt Jonathan Frakes, ob die Geschichte Wahr war oder ob sie frei erfunden war. Ich habe alle Folgen gesehen, und euch hier mal aufgelistet um was es in den verschiedenen Folgen geht und ob die Geschichten Wahr oder Falsch sind.  Also viel Spaß beim lesen!!!

 

 

Story 1: Der Absturz (The Plane) => wahr

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Als sein Vater bei einem Flugunfall ums Leben kam, war Michael noch ein kleiner Junge. Heute ist er selbst Pilot und erledigt Kurierflüge. Eines Tages macht sich seine kleine Maschine während eines Fluges wie von Geisterhand gesteuert selbständig, ohne daß Michael noch irgendwie dagegen steuern könnte. Kurz darauf stürzt das Flugzeug aus einigen Tausend Metern Höhe ab. In dem Wrack findet sich jedoch keine Spur eines Toten. Alle Anzeichen sprechen dafür, daß Michaels Vater selbst geflogen ist. Er ist aus dem Jenseits gekommen, um seinem Sohn das Leben zu retten.

Story 2: Der Revolver (The Gun) => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Scott Peters

Ein bewaffneter Krimineller terrorisiert die Nachbarschaft. Eine Frau, die eigentlich panische Angst vor Schußwaffen hat, bekommt von ihrem Mann Tom eine Pistole geschenkt. Das besondere an der Waffe ist, daß sie nur auf "böse Menschen" schießt. Kurz darauf geht Tom auf eine Geschäftsreise. Seine Frau bleibt allein zu Hause. Als sie nachts Schritte im Haus hört, greift sie zur Pistole und feuert mehrfach ab - ohne zu treffen. Zum Glück, denn der "Eindringling" war ihr eigener Sohn. Da fällt ihr die Pistole aus den Händen, und es löst sich wie von selbst ein Schuß. Das Projektil trifft den tatsächlichen Einbrecher.

Story 3: Herr über Leben und Tod (The Portrait) => wahr

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Der Maler William Korsine ist vor allem wegen seiner eindrucksvollen Landschaftsbilder bekannt. Neuerdings fertigt er für seine exquisite Kundschaft auch Porträts an. Von den Bildern scheint eine böse Kraft auszugehen, denn niemand holt sein Bild ab. Durch die Polizei muß Korsine erfahren, daß die Porträtierten alle gestorben sind. Wenig später wird die Leiche des Malers neben einem Selbstporträt gefunden.

Story 4: Die Leichenhalle (The Pass) => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Kevin lernt im Krankenhaus den herzkranken Eddie kennen. Aus Langeweile schleichen sich die beiden Patienten in die Leichenhalle. Dort machen sie eine schreckliche Entdeckung: Auf einer der Totenbahren liegt Eddies Zwillingsbruder, der soeben bei einem Autounfall ums Leben kam. Bei seinem Anblick stirbt Eddie an Herzversagen.

Story 5: Die Talkshow (The Caller) => erfunden

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Scott Peters

Der zynische bis unmenschliche Radiomoderator Clive Cincaid wird eines Nachts von einem mysteriösen Anrufer überrascht. Der konfrontiert ihn live on-air mit seiner dunklen Vergangenheit. Cincaid verliert erst seine Nerven und dann seinen Job.


Episode 2: D1: 12.08.1998 / D2: 23.12.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Die Feuerwache (Firestation 32) => wahr

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch:Scott Peters

Der kleine Steve Hanson wäre für sein Leben gerne Feuerwehrmann und verbringt deshalb fast den ganzen Tag auf der Feuerwache, um dort zu spielen. Für Roger Parks ist der Kleine fast so etwas wie ein eigener Sohn, und Steve hat von Roger alles gelernt, was ein guter Feuerwehrmann wissen muß. Eines Tages entdeckt Steve einen Großbrand und rettet durch seine frühe Warnung viele Menschen vor dem sichern Tod. Als sich Parks und seine Kollegen bei ihm bedanken wollen, ist der Kleine spurlos verschwunden - doch dann findet einer der Feuerwehrleute die Leiche eines kleinen Jungen in den Trümmern...

Story 2: Einbrecher (The Computer) => erfunden

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Naomi Janzen

Mr. und Mrs. Drummer wollen nach langer Zeit wieder einmal ausgehen. Die besorgten Eltern haben deshalb die junge Sarah als Babysitterin engagiert. Kaum auf dem Weg, bemerken die Eltern, daß Sarah ihren Computer vergessen hat. Sie kehren um - und kommen gerade noch rechtzeitig zurück, um Sarah und dem Baby das Leben zu retten: Einbrecher haben das Haus verwüstet und das Mädchen geknebelt. Die Polizei kann die Gangster stellen, doch bei den Aufräumarbeiten stellt sich heraus, daß Sarahs Computer die ganze Zeit in ihrem Rucksack lag.

Story 3: Der Casanova (The Girl Next Door) => erfunden

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Curtis ist ein Playboy wie aus dem Bilderbuch. Treue und Liebe sind für ihn Fremdwörter, bis er eines Tages Florence Wheeler kennenlernt. Die attraktive Frau wohnt im Nachbarhaus und erregt sofort sein Interesse. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander, und es scheint, als habe sich Curtis diesmal wirklich verliebt. Aber dann findet Florence heraus, daß er auch sie betrügt. Als sie ihn verläßt, will Curtis seinen Fehler wieder gutmachen und verfolgt sie, als er sie auf dem Hof der nahegelegenen Kirche sieht. Er gelangt zu einem Grabstein, der Florence Wheelers Namen trägt - seine Liebe ist bereits vor 50 Jahren gestorben..

Story 4: Der Millionenerbe (The Wallet) => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Weil seine Adoptiveltern nicht genug Geld aufbringen können, kann Jason nicht aufs College gehen. So hofft der talentierte Footballer auf ein Stipendium. Eines Tages findet er beim Training im Park eine Geldbörse mit diversen Kreditkarten darin. Obwohl ihm ein Freund abrät, beschließt Jason, die Brieftasche persönlich bei der Adresse auf den Karten abzugeben. Plötzlich steht er vor einer großen, gepflegten Villa, doch Mr. Henry Neman, der Besitzer, ist offenbar nicht anwesend. Statt dessen öffnet der Butler die Tür, und Jason ist von seinem schroffen Verhalten und der merkwürdigen Art des ebenfalls anwesenden Anwalts sehr eingeschüchtert. Jason gibt die Brieftasche ab und will den Ort sofort wieder verlassen, als ihm ein Foto auffällt. Es zeigt einen Mann, der eine geradezu verblüffende Ähnlichkeit mit ihm hat - und es stellt sich heraus, daß Jason der seit langem vermißte Generalerbe des enormen Vermögens ist, daß Mr. Neman nach seinem Tod hinterließ.

Story 5: Der Fremde (The Woods) => wahr

Regie: Tracy Lynch Britton
Drehbuch: Naomi Janzen

Als der kleine Freddy bei einem Campingausflug von einer Klapperschlange gebissen wird, hilft ihm ein Rollstuhlfahrer, der plötzlich im Wald aufgetaucht ist. Als ihn seine Eltern und die hinzugerufenen Sanitäter endlich finden, ist Freddy völlig unversehrt. Doch wer war der geheimnisvolle Mann im Rollstuhl?


Episode 3: D1: 19.08.1998 / D2: 23.12.1998
wahr: 4/5 Stories

Story 1: Die blutige Hand (The Wall) => wahr

Regie: Dan Jackson
Drehbuch: Scott Peters

Officer Craig Hofmann ist ein harter und brutaler Cop. Nach einem bewaffneten Raubüberfall schlägt er Simms, den mutmaßlichen Täter, in der Untersuchungshaft zusammen. Simms stirbt an den Folgen der Verletzungen, und hinterläßt nur einen blutigen Handabdruck an seiner Zellenwand. Einige Tage später wird Hofmans Leiche tot in dieser Zelle aufgefunden - mit einem blutigen Handabdruck auf seinem Hals...

Story 2: Stumme Hilferufe (The Chalkboard) => wahr

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Beim Nachsitzen in der Schule erleben vier Schüler Unfaßbares mit einem medial begabten taubstummen Hausmeister...

Story 3: Die Flucht (The Getaway) => erfunden

Regie: Tracy Lynch Britton
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Die gestreßte Karrierefrau Diane Lerner mietet zur Entspannung ein Wochenendhaus in einem stillen Waldgebiet. Auf dem Weg zu ihrem Ferienheim verunglückt Diane mit ihrem Auto und reißt sechs Schulkinder mit in den Tod. Merkwürdig nur, daß die Hausbesitzerin Mrs. James den Haustürschlüssel an Diane zu einem Zeitpunkt übergeben hat, an dem diese längst tot war...

Story 4: Das Rezept (The Prescription) => wahr

Regie: Dan Jackson
Drehbuch: Leslye A. Gustat

Durch einen Fehler in der Datenbank verschwindet das Rezept für eine Kundin spurlos. Pharmazeut Everett Spencer glaubt, sich an die Zusammensetzung erinnern zu können und will der Kundin das Medikament aushändigen. Doch sein Enkel Martin bittet ihn inständig darum, sich doch bei einem Arzt darüber zu versichern. Dabei stellt sich heraus, daß diese pharmazeutische Mischung tödlich gewesen wäre. Hatte Martin eine Vorahnung?

Story 5: Ein Alptraum (Summer Camp) => wahr

Regie: Tracy Lynch Britton
Drehbuch: Scott Peters

Der introvertierte Anthony rettet eines nachmittags im Sommercamp zwei Jungen vor einem Rudel Wölfe. Als die zwei noch völlig aufgelöst in das Camp zurückkommen, müssen sie feststellen, daß Anthony den ganzen Tag mit hohem Fieber im Bett gelegen hat...


Episode 4: D1: 26.08.1998 / D2: 30.12.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Der letzte Kampf () => erfunden

Regie: Dan Jackson
Drehbuch: Scott Peters
Darsteller: Jack Carter (als Tony), Terry Funk (als Demolition Dirk), Larry Thomas (als Grant), Nils Allen Stewart (als Moammar)

Der Wrestler "Demolition Dirk" steht kurz vor dem Ende einer langen, ungewöhnlichen Karriere: Noch nie hat er einen Kampf gewonnen. Für seinen allerletzten Auftritt plant sein Trainer jedoch den ersten und einzigen Sieg. Kurz vor Beginn eröffnet ihm Dirks Gegner, Moammar, daß er entgegen der Absprache nun doch nicht freiwillig verlieren will. Und schon bald zwingt Moammar Dirk auf die Bretter. Doch diesmal sammelt Dirk alle seine Kräfte und trägt schließlich doch noch den lang ersehnten Sieg davon. Moammar bleibt allerdings tot im Ring zurück. Als ein Arzt die Leiche untersucht, sprechen alle Indizien dafür, daß der Tod des Wrestlers bereits lange vor Beginn des Kampfes eingetreten sein muß! Hat Demolition Dirk gerade einen Geist bezwungen?

Story 2: Pechsträhne () => wahr

Regie: Dan Jackson
Drehbuch: Scott Peters

Der Trickbetrüger Gus McGrath muß eine fünfjährige Hafststrafe im berüchtigten Wainwright-Staatsgefängnis verbüßen, aus dem bislang niemandem die Flucht gelang. Trotzdem will McGrath das Unmögliche wagen. Er versteckt sich in einem Wäschewagen und entkommt - jedoch nicht in die Freiheit. Der Wäschewagen landet nämlich in einem anderen Gefängnis. Ein Blick auf den Kalender scheint das Mißgeschick zu erklären: Es ist Freitag, der 13.!

Story 3: Horror () => wahr

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Tom Chapman

Freitag, der 13. Jody und ihre Mitbewohnerin Miranda laden ihre Boyfriends Keith und Marcus zu einem Videoabend ein. Auf dem Programm steht selbstverständlich der Horrorklassiker "Freitag, der 13." - schließlich lieben es Männer über alles, ängstliche Frauen zu beschützen. Während sie sich also zu viert den Film anschauen, verfällt Miranda plötzlich in eine Art Trance. Sie sagt, sie sähe auf dem Bildschirm schreckliche Bilder, auf denen sie selbst grauenvolle Qualen erleben würden. Die drei anderen sehen nur das bekannte Video und halten Miranda schlicht und einfach für verrückt. Schließlich suchen die Jungs das Weite. Jody bleibt zurück, um ihre Freundin zu beruhigen. Kurz darauf müssen die beiden jungen Frauen aus den Nachrichten erfahren, daß Keith und Marcus bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Woher stammten die Bilder auf dem Bildschirm?

Story 4: Geisterstunde () => erfunden

Regie: Duwayne Dunham
Drehbuch: Tom Chapman

Als Chef einer großen Versicherungsagentur sind für Donald T. Blanche Überstunden und höchster Einsatz selbstverständlich. Gleiches erwartet er auch von seinen Mitarbeitern. Und so erhält der Angestellte Jim McDaniel wieder einmal kurz vor Dienstschluß den Auftrag, einen Haufen wichtiger Akten bis zum nächsten Morgen durchzuarbeiten. Mitten in der Nacht, die Kollegen sind mittlerweile längst zu Hause, hört Jim plötzlich ein seltsames Geräusch. Er verläßt sein Büro, kehrt jedoch kurze Zeit später zurück, ohne freilich etwas Verdächtiges bemerkt zu haben. Doch da liegt eine Akte auf dem Boden, die "Taggerene"-Akte. Douglas Taggerene war angeblich beim Angeln ums Leben gekommen. Bislang ging man von einem Selbstmord aus. Sollte Taggarene jedoch das Opfer eines Unfalls sein, würde eine Versicherungssumme von zwei Millionen Dollar fällig. Als Donald T. Blanche auf einmal im Büro auftaucht, ist Jim sicher, daß der Klient keinen Selbstmord begangen hat...

Story 5: Das schlechte Gewissen () => wahr

Regie: Dan Jackson
Drehbuch: Scott Peters

Ann Ross sucht mit ihrer Tochter ein passendes Kleid für die Hochzeit einer Freundin. Beim Einkaufen bemerkt Ann eine alte Dame, die ihrer Tante Lilian zum Verwechseln ähnlich sieht. Noch heute plagt sie ein schlechtes Gewissen, da sie Tante Lilian, als sie vor fünf Jahren im Sterben lag, allein gelassen hat. Seltsam ist nur, daß niemand außer ihr die alte Dame in dem schwarzen Kleid gesehen hat. Während sich ihre Tochter noch umzieht, verläßt Ann die Boutique, um das Auto vorzufahren. Auf der Straße wird sie plötzlich von einem anderen Wagen erfaßt und stirbt auf der Stelle. Im Moment ihres Todes erblickt sie das Gesicht ihrer Tante, und die verspricht ihr, ihr beizustehen.


Episode 5: D1: 02.09.1998 / D2: 13.01.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Ernte (aka Das Land) () => erfunden

Regie: Christopher Taylor
Drehbuch: Scott Peters
Darsteller: Daryl Anderson (als Joss), Laurie O´ Brian (als Paula), Heidi Miller (als April), Christopher John Fields (als Harold)

Joss Myrtle ist hoffnungslos überschuldet, weil sein Farmland, das seit Generationen im Familienbesitz ist, nichts mehr abwirft. In seiner Verzweiflung empfängt der nachts einen mysteriösen Besucher, mit dem er aufs Feld geht und eine seltsame Zeremonie vollführt. Daraufhin löst sich der Fremde in Luft auf und nur seine Kleidung bleibt zurück. Am nächsten Morgen sprießt es auf dem fruchtlosen Land wieder...

Story 2: Die Titan () => wahr

Regie: Christopher Taylor
Drehbuch: Leslye A. Custat
Darsteller: Joseph Fuqua (als Harris Fisher), Michael Fairman (als Zachary), Betty McGuire (als Mrs. Clark)

Der erfolglose Schriftsteller Harris Fisher wird von seinem Verleger angehalten, reißerische Romane für den Geschmack des Massenpublikums zu schreiben. Er befolgt diesen Rat und schreibt eine Geschichte über einen Luxusdampfer, der auf seiner Jungfernreise von London nach New York mit einem Eisberg kollidiert und sinkt. Der Roman erscheint 1898 - vierzehn Jahre vor der schicksalhaften Fahrt der "Titanic"...

Story 3: Das Tagebuch () => wahr

Regie: Christopher Taylor
Drehbuch: Leslye A. Custat
Darsteller: Caitlin Mowrey, Tami-Adrian George, Dawn Worrall

Die Außenseiterin Kim Maddox hat seltsame Vorahnungen, die sie nur ihrem Computer anvertraut. Als ihre Mitschülerinnen dahinter kommen, stöbern sie heimlich auf der Festplatte des Rechners. Doch obwohl sich Kims Voraussagen als zutreffend erweisen, lassen sich die beiden davon nicht vom Besuch einer Party abhalten. Wie Kim es vorausgesehen hat, kommen die Mädchen auf dem Weg dorthin ums Leben.

Story 4: Stadt der Erinnerung () => erfunden

Regie: Marty Pasetta Jr.
Drehbuch: Ann Elder
Darsteller: Sydney Walsh (als Jane), Don Hood (als Barkeeper), Lorna Scott (als Susan), Pat Crawford Brown (als Annie)

Eine Frau, die ihr Gedächtnis verloren hat, erinnert sich während eines kurzen Aufenthaltes in einer kleinen Stadt plötzlich wieder an einige Fragmente. Ihre Ahnungen führen sie zum Grab eines jungen Mannes, er schon lange tot ist. Sie bemerkt nicht, daß im Nachbargrab die Freundin des jungen Mannes liegt, die mit ihm zusammen starb. Das Foto auf dem Grabstein zeigt das Gesicht der Frau ohne Gedächtnis...

Story 5: Feuer () => wahr

Regie: Christopher Taylor
Drehbuch: Leslye A. Gustat
Darsteller: Tony Carlin (als Stewart), Vanessa Parise (als Laura), Kenneth Danzinger (als Dr. Lloyd Cameron)

Das Haus von Stewart und Lara Freelands wird von unerklärlichen Feuern heimgesucht. Ein Geisterbeschwörer bringt Stewart schließlich auf die Idee, daß das Haus mit einem Fluch beladen sein könnte, weil er als Kind mit Feuer gespielt und dabei ein Waldstück in Brand gesetzt hat. Als die Feuer nicht aufhören, ziehen die Freelands weg und das Haus wird abgerissen. In den Trümmern findet sich ein Album mit Lauras Erinnerungsstücken. Daraus geht hervor, daß sie als Kind einen Brand gelegt hat, der mehrere Menschen das Leben kostete...


Episode 6: D1: 09.09.1998 / D2: 20.01.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Fernlicht (aka Die Angst im Nacken) () => erfunden

Regie: Marty Pasetta Jr.
Drehbuch: Mitchell Schneider
Darsteller: Patricia Charbonneau, Don Gibb, Robin Bernardi

Eine junge Frau wird nachts auf der Landstraße anscheinend von einem LKW verfolgt, der dicht hinter ihr fährt und immer wieder aufblendet. Die Frau hat wahnsinnige Angst - doch dann stellt sich heraus, daß der Fahrer sie nur vor einem brutalen Killer schützen wollte, der sich auf ihrem Rücksitz verschanzt hatte...

Story 2: Der magische Umhang () => wahr

Regie: Marty Pasetta Jr.
Drehbuch: Mitchell Schneider
Darsteller: Nick Toth, Lynn Moyses, Chris Ufland, Todd Gorang

Als Lenny eines nachts im Park von Halbstarken überfallen und bis auf die Unterhose ausgeraubt wird, hilft ihm die nette Obdachlose Gloria mit einigen Klamotten aus. Sie gibt ihm ein "Mighty-Man"-Kostüm, das Lenny nur widerstrebend anzieht. Doch dann trifft er erneut auf die Halbstarken - und scheinbar scheint das Kostüm enorme Kräfte in ihm freizusetzen...

Story 3: Rudi Hernandez () => erfunden

Regie: Marty Pasetta Jr.
Drehbuch: Mitchell Schneider
Darsteller: Julia Glander, Dianne Turley-Travis, Dante Basco, Lou Plante

Eine Lehrerin hat ein vollkommen verrücktes Erlebnis: Ihr erscheint im Klassenzimmer der Geist eines verstorbenen Schülers. Plötzlich fallen Schüsse...

Story 4: Kinderbilder () => wahr

Regie: Jeanne van Cott
Drehbuch: Mitchell Schneider
Darsteller: Elena Wohl, John Prosky, Mary Snyder-Fox, Alan Fudge, Ben Slack

Der kleine Billy zeigt seiner Mutter und seiner Tante ein paar Bilder, die er gemalt hat. Sie stellen fest, daß einige der Kritzeleien Steno-Schriftzeichen sind und auf eine Bank und eine bestimmte Ziffer hinweisen. Hat Billys erst vor wenigen Tagen verstorbener Vater etwas mit den mysteriösen Zeichen zu tun?

Story 5: Das Zirkuspferd () => wahr

Regie: Jeanne van Cott
Drehbuch: Mitchell Schneider
Darsteller: Robert Harvey, Lisa Langolis, Joe Ruskin, David Carpenter

Als der kleine Tanner plötzlich verschwunden ist, wird sofort ein große Suchaktion eingeleitet, die aber auch nach 48 Stunden immer noch ohne Ergebnis bleibt. Dann kommt man auf die Idee, Count Mystery, ein Pferd mit hellseherischen Fähigkeiten zu befragen...


2.Staffel (1998; 13 Episoden - eine Folge beinhaltet 5 Stories)

gehe zur: 1.Staffel 3.Staffel

Episode 7: D1: 16.09.1998 / D2: 27.01.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Die Mumie () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Juliane Stone (als Daniel), Ian Abercrombie (als Emilie), Hildy Brooks (als Mandy), Jean-Paul Vignon (als Marcel Ducroix)

Dem Kurator und dem Direktor eines Museums wird von einem Kunstsammler ein sensationeller Fund präsentiert: Die Mumie der Prinzessin Ferentiti. Die Putzfrau und der Wachmann des Museums haben nachts seltsame Erscheinungen: Der Geist einer jungen Frau spukt im Museum! Niemand glaubt den beiden. Erst als auch der Kurator diese Erscheinung hat, geht er der Sache auf den Grund: Tatsächlich spukt ein Geist im Haus, der ihn zum Sarkophag führt...

Story 2: Auf Nummer sicher () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: L.L. Ginter, Gale Hansen, Michael Kopolow, Julian Vincente

Der pflichtbewußte Wachmann Vic Pernell weiht einen jungen neuen Kollegen in alle Geheimnisse seines selbstentwickelten Sicherheitssystems ein. Es kommt, wie es kommen muß: Der neue Kollege ist ein Schurke, der eines nachts mit einem Komplizen in das Bürogebäude einsteigt, Vic überwältigt und den Safe knackt. Doch in dieser aussichtslosen Situation bemerkt Vic eine telekinetischen Kräfte...

Story 3: Nachtwache () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Jane Leigh Connelly, Mick Cain, Jamie Lyn

Eine junge Studentin wettet, daß sie sich nachts alleine zwei Stunden auf das Grab eines Massenmörders setzen wird. Als Beweis dafür, daß sie wirklich da war, soll sie ein Messer in die Grabstätte stoßen. Am nächsten morgen wird sie tot am Grab aufgefunden. Hat sie sich zu Tode geängstigt - oder ist sie ein Opfer des berüchtigten Killers geworden?

Story 4: Der schwarze Riese () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Ed O'Ross, Harris Shore, Carlos Cervantes, Ann Ryerson

Ein sechs Meter hoher "schwarzer Riese" soll, so behaupten zahllose Augenzeugen, einen Mann beim Frühstück getötet haben. Der ermittelnde Kommissar konnte den ermordeten nicht leiden, weil der einst seine Ehefrau erschlagen hat und vor Gericht freigesprochen wurde. Entsprechend nachlässig ermittelt der Beamte. Allerdings findet er Indizien dafür, daß in Wahrheit drei italienische Akrobaten hinter dem mysteriösen Mord stecken...

Story 5: Abgeschleppt () => erfunden

Regie: Robert Shapiro
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Michael Corbett, Arthur J. Evans, Cleavon McClendon III, Dennis Fimple, Buck Flower

Ein Mann in einem zerfetzten Designeranzug taumelt durch die Straßen und sucht sein abgeschlepptes Auto. Nur ein kleiner Junge interessiert sich für ihn und bietet seine Hilfe an. Er führt den Mann zu dem Mechaniker Wally. Der hat am Morgen das Auto des Mannes aus dem Fluß gezogen. Als er den Kofferraum öffnet, macht er eine schreckliche Entdeckung...


Episode 8: D1: 23.09.1998 / D2: 03.02.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: King Kirby () => erfunden

Regie: Alec Gillis
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Karl Wiedergott, Steve Vinovich, Tom Woodruff

Ted Beeman ist sein von ihm entwickelter, elektronisch gesteuerter Gorilla Kirby richtig ans Herz gewachsen. Doch Teds Boß Perry will das Tierchen günstig verkaufen und macht deshalb Beeman das Leben zur Hölle. Als Kirby dann eines Nachts zum Leben erwacht, endet das für Perry tödlich.

Story 2: Fußspuren () => erfunden

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Trevor Lissauer, Sebastian Tillinger, Shirlee Elliott, Lou Richards

Ben und Matt treffen beim Joggen auf eine junge Frau, die sich ausgesperrt hat und kommen ihr zu Hilfe. Da Ben sich magisch von ihr angezogen fühlt, überredet er seinen Freund, am nächsten Tag wieder an ihrem Haus vorbei zu laufen. Dort erwartet sie jedoch eine große Überraschung, denn die vortags noch luxuriöse Villa, sieht nun völlig heruntergekommen aus. Ein Makler, den sie dort treffen, erzählt ihnen, daß das Haus seit dem Selbstmord eines jungen Mädchens vor zwanzig Jahren leerstünde. Aber im Innern des Hauses entdecken Ben und Matt nicht nur ihre Fußspuren, sondern auch diejenigen der schönen Unbekannten...

Story 3: Der Schlafwandler () => wahr

Regie: Robert Shapiro
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Francis Guinan, Catherine MacNeal, Murray Rubinstein, Michael A. Nickles

Detektiv Hank Reeses Nachbarin ist am Strand von Malibu erschossen worden. Während seiner Ermittlungen erlebt Reese dieses Verbrechen im Schlaf wieder und wieder. Da kommt ihm ein schrecklicher Verdacht...

Story 4: Lobet den Herrn (A Joyful Noise) => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Roz Ryan, Stoney Jackson, Jeff Coopwood, Craig Kirkwood, Victoria Platt, Bill Long Jr.

Schwester Loise, die Leiterin eines Kirchenchors, legt bei den Proben Wert auf Pünktlichkeit. Doch eine Reihe von Zufällen läßt nicht nur sie, sondern auch alle anderen Mitglieder des Chors eines Tages zu spät kommen. Als sie die Kirche schließlich erreichen, hat dort eine furchtbare Explosion stattgefunden.

Story 5: Napoleons Stuhl (The Hooded Chair) => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Frank Luz, Janice Lynde, Erin J. O´Brien

Der Stahlmagnat George Talbot ist leidenschaftlicher Antiquitätensammler. Auf seiner neuesten Errungenschaft, dem berüchtigten "Kapuzinerstuhl", liegt ein mysteriöser Fluch. Schon Napoleon hatte einst darauf gesessen und kurze Zeit später die größte Niederlage seines Lebens erlitten. Und auch für Talbot hält der Stuhl sein persönliches Waterloo bereit.


Episode 9: D1: 30.09.1998 / D2: 10.02.1999
wahr: 4/5 Stories

Story 1: Rock N Roll () => erfunden

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Gregory Sierra, Matthew Hurley, Jan Schwieterman, Heather McClurg

Ist dem alternden Rockstar ein Wunder geschehen, als er durch einen lautstarken Racheakt junger wütender Kunden seine Schwerhörigkeit loswurde? Oder waren nicht nur die beiden Krachmacher, sondern auch die Autoren, auf Schabernack aus?

Story 2: Die Milchkanne () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Brian Fitzpatrick, Marnie McPhail, Aria Noelle Curzon, Bill Erwin

Selbst auf dem Lande ist man nicht vor Unfug sicher. Freundliche, ältere Nachbarn entpuppen sich als Hobbyzauberer, und harmlose Milchkannen erregen auf gruselige Weise Aufsehen. Dabei wollen sie in Wirklichkeit doch nur Leben retten.

Story 3: Die Brautjungfer () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Nealla Gordon, Bruce Thomas, Sibel Ergener, John o´Leary

Schwester gleich zweimal - und jedesmal den gleichen Mann.

Story 4: Totenstimme () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Diana C. Weng, Charles Chun, Richard Vidan, Fran Solomita

Richtig unheilvoll wird es, wenn das Opfer eines Mordes zurückkehrt und durch den Mund seiner von ihm besessenen Freundin den eigenen Mörder zur Strecke bringt. Vielleicht gibt es ja so etwas wie einen Scotland Graveyard.

Story 5: Schach mit dem Jenseits () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Dick van Patten, Helen Siff, Larry Marko, Maria o´Brian

Ganz harmonisch, wenn auch mit kräftigen Sticheleien durchsetzt, gehen hingegen die zwei schachspielenden Freunde miteinander um. Sie sind so sehr ein Herz und eine Seele, daß auch der Tod ihr Spiel nicht unterbrechen kann.


Episode 10: D1: 07.10.1998 / D2: 19.05.1999
wahr: 2/5 Stories

Story 1: Harley Davidson () => erfunden

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Walterstorff, Mike Scott
Darsteller: Christopher Titus, Mary Jo Catlett, Dave Powledge

Greg Hanson traut seinen Augen nicht. In der Scheune der heruntergekommen Pferderanch, die ihm sein Großvater vererbt hat, findet er, mit Hilfe seinen Pferdes Nugget, eine echte Harley Davidson. Angeblich ist es die Maschine, die Elvis einst seiner Priscilla schenkte.

Story 2: Der Blindenhund () => wahr

Regie: Tom Woodruff, jr.
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Bill Henderson, William Marques, Jean Iavelli, Phil Klipa

Seit Jahr und Tag ist Blindenhund Buff seinem Herrchen Lloyd Weeks treu ergeben. Das Gespann ist allseits beliebt. Gruselig wird es, als Buff anscheinend von Vorsehungen heimgesucht wird: Immer wieder stimmt er ein jämmerliches Geheul an. Und jedesmal stirbt eine Stunde später ein Mensch in ihrer Umgebung. Die letzten Todesopfer, die er mit seinem Klagegeheul ankündigt sind sein Herrchen und er selbst...

Story 3: Jäger () => erfunden

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Walterstorff, Mike Scott
Darsteller: John Whitaker, Robert Peters, A.T, Montgomery

Judd Fuller ist begeisterter Jäger und für ihn sind Tiere nichts anderes als Freiwild. Um mit seinem Partner neue Jagdbögen zu testen, dringen die beiden in ein Indianerreservat ein. Dort verletzt Judd einen Rehbock. Kurz darauf hören die beiden unheimliche Geräusche und machen sich aus dem Staub. Auf der Rückfahrt glauben die beiden, den erlegten Rehbock zu sehen. Judd verliert die Kontrolle über das Fahrzeug und verunglückt tödlich. Ein Polizist berichtet Judds Partner, daß das Tier nicht durch den Unfall, sondern durch einen Indianerpfeil getötet wurde. Als er ihm den toten Bock zeigen will, ist er verschwunden. Nur noch ein Pfeil liegt an der Stelle. War Judds Tod die Rache der Seelen von verstorbenen Indianern?

Story 4: Die Legende der Krähe () => erfunden

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Walterstorff, Mike Scott
Darsteller: Matthew Karninsky, Tamara Lynch, Aki Aleong

Seit zwei Monaten lebt der Forscher Jason Reed im tiefsten Regenwald Brasiliens, beim Stamm der Bentu. Für seine Doktorarbeit dokumentiert er die Sitten und Gebräuche des kleinen Volkes. Ganz nebenbei macht er auch noch der Prinzessin Trula den Hof, der Enkelin des Häuptlings. Der warnt vor dem Fremden, weil er kein Herz haben soll. Als der alte Mann stirbt, wird er nach Stammessitte in einer Hütte aufgebahrt, damit seine Seele sich befreien kann und in eine heilige Krähe fahren kann. Die Hütte darf von keinem Menschen betreten werden, doch Jason stört die Totenruhe, um ein Foto zu schießen. Trula überrascht ihn dabei und läuft entsetzt davon. Jason hetzt ihr hinterher und wird dabei von einer Krähe verfolgt. Er gerät in Panik, stürzt einen Abhang hinunter und stirbt. War das die gerechte Strafe für sein Tun?

Story 5: Poker () => wahr

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Walterstorff, Mike Scott
Darsteller: Brandon Cruz, Tony Dow, Barry Livingston, Paul Pertersen, Charlie Dierkop

Lucky Gene Avery betreibt einen Poker-Saloon zu dem einzigen Zweck, seine Gäste auszunehmen. Mit gezinkten Karten bringt er jeden um sein Geld. Auch Wally Pratt wird von ihm ausgenommen und verspielt auch noch eine wertvolle Taschenuhr. Bald darauf taucht ein merkwürdiger Mann mit Hund im Saloon auf. Der Hund starrt Lucky so durchdringend an, daß er keine Chance zum Falschspiel hat. Er verliert jedes Spiel und setzt am Ende auch die zuvor gewonnene Uhr ein. Der alte Mann läßt ihn mit der eindringlichen Warnung zurück, nie wieder zu betrügen. Verblüffend ist die Ähnlichkeit des Mannes mit dem berüchtigten Richter Roy Bean, dessen Foto an der Wand hängt. Auch der Hund, der mit abgelichtet wurde, gleicht dem Tier aufs Haar. Merkwürdig nur, daß beide seit Jahren tot sind...


Episode 11: D1: 14.10.1998 / D2: 26.05.1999
wahr: 2/5 Stories

Story 1: Der Zeppelin () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Henry Woronicz, Rebecca Balding, James Ingersoll, Amanda Carlin, Chuck Carrington, Renee Weldon

Charles und Gwen Chandler feiern ihren 22. Hochzeitstag zusammen mit den Delaneys auf einem Luftschiff. Bei Champagner und ausgelassener Stimmung erzählt Charles seinen Freunden eine unglaubliche Geschichte: Als Charles und Gwen ihre Hochzeitsnacht ganz besonders leidenschaftlich begingen, verschmolzen ihre Eheringe. Erst ein Juwelier konnte sie wieder auseinanderfeilen, weshalb sie das Schiff, auf dem sie ihre Hochzeitsreise verbringen wollten, verpaßten. Eine glückliche Fügung, wie sich bald herausstellte, denn das Schiff, die "Lucitania", wurde bombardiert und alle Passagiere kamen ums Leben. Auf diese unglaubliche Geschichte prostet man sich beim Landeanflug zu. Es wird ihr letzter sein, denn man schreibt das Jahr 1937 und das Schiff hört auf den Namen "Hindenburg".

Story 2: Flohmarkt () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Rip Taylor, Julie Araskog, Beans Morocco, Morgan Nagler

Mollys größter Wunsch ist es, zu studieren, doch ihre Familie ist zu arm um ihr das zu ermöglichen. Die hohen Studiengebühren will ihre Mutter auf dem Flohmarkt erwirtschaften. Doch keiner interessiert sich für das Zeug, daß die beiden anbieten. Die Flohmarktbesucher interessieren sich viel mehr für die Kostbarkeiten eines alten Mannes. Doch auch er verkauft nichts, denn auf die Frage nach dem Preis antwortet er immer nur: "Alles, was Sie haben". Molly durchstöbert seine Waren und entdeckt eine Lampe, die sie gerne kaufen möchte. Schweren Herzens trennt sie sich von ihren drei Dollar, allem, was das arme Mädchen noch besitzt. Der Alte verschwindet und läßt ihr eine Kiste zurück. Darin findet sie den wertvollen Nachlaß ihres Urgroßvaters, der zusammen mit der "Titanic" unterging und Mollys Geldprobleme sind auf einen Schlag gelöst. Ein Geist auf dem Flohmarkt?

Story 3: Der Reporter () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Mason Adams, Dew Ebersole, D.C. Douglas

Jack ist ein Reporter auf der Suche nach einer tollen Geschichte. Völlig erschöpft vom vielen Suchen schläft er in der Redaktion ein und hat einen intensiven Traum von einem Vulkanausbruch auf einer Insel namens "Prolipay". Er schreibt den Traum auf und will ihn als Kurzgeschichte verhökern. Am nächsten Morgen sammelt der Laufbursche die Artikel ein und findet Jacks Geschichte in der Schreibmaschine. Die Story wird als großer Aufmacher abgedruckt. Als Jack im Laufe des Tages in der Redaktion erscheint, klärt er den Irrtum auf, doch der Fehler läßt sich nicht mehr rückgängig machen. Gerade als der Widerruf druckfertig ist, kommt eine Nachricht über den Ticker: Auf der Insel "Krakatoa" ist ein Vulkan ausgebrochen. Das Eiland wird von den Eingeborenen auch "Prolipay" genannt...

Story 4: Engel () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Stephanie Erb, Rick Scarry, Lisa Summerour, Kevin Cooney

Beth fliegt in den Urlaub. Sie hat einen Platz in der 2. Klasse gebucht, doch die Stewardeß weist ihr einen Platz in der 1. Klasse an. Als sie sich auf dem Fensterplatz niederläßt, bittet sie die Stewardeß, sich an den Gang zu setzen. Später auf der Toilette hört Beth eine Durchsage des Kapitäns, der die Passagiere auffordert, sich umgehend auf ihren Plätzen anzuschnallen. Der Mann, der sich inzwischen auf dem Fensterplatz gesetzt hat, will davon nichts gehört haben. Telepathisch bedeutet die Stewardeß Beth, sich endlich anzuschnallen. Plötzlich wird ein Teil des Flugzeugrumpfs abgerissen und der ungläubige Passagier neben ihr wird ins Nichts gerissen.

Story 5: Buenos Dias () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Ein Hurrikan verwüstet Texas. Die kleine Luisa wird unter den Trümmern ihres Hauses begraben. Sie hat eine schwere Kopfverletzung und kämpft gegen eine überwältigende Müdigkeit an. Skip, der Rettungshelfer, läßt einen Tunnel zu ihr graben und versucht mit allen Mitteln sie wachzuhalten. Doch vergeblich, sie schläft ein. Aber eine Stimme aus dem Nichts bringt sie wieder zu Bewußtsein und hält sie stundenlang wacht. Die Stimme wiederholt immer wieder die gleichen Worte: "Buenos Dias, Luisa". Luisa wird gerettet und Skip steht vor einem Rätsel. Woher kam die Stimme? Da entdeckt er auf dem Fensterbrett einen Papagei. Und der kann sprechen, und zwar mit der Stimme von Luisas Großvater, der am Tag zuvor tot aus den Trümmern geborgen wurde...


Episode 12: D1: 21.10.1998 / D2: 02.06.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Das Karussell () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Viele junge Leute glauben einfach nicht an das Böse. So läßt sich Penny von einem Karussell, auf dem angeblich ein Fluch lasten soll, nicht beeindrucken. Sie und ihr Freund George wollen das Gerät in einem viertägigen Marathon einweihen. Doch der Teufel läßt sich nicht so einfach ignorieren, und das "Todeskarussell" macht seinem Namen schließlich alle Ehre.

Story 2: Rote Augen () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Auch mancher Familienvater scheint das Böse nicht ernstnehmen zu wollen. Als eine rotäugige Kreatur den kleinen Sohn und die Frau eines Mannes in deren gerade neu bezogenem Haus fast zu Tode erschreckt, hat Papa schnell eine logische Erklärung parat. Aber Zweifel an dieser Erklärung dürfen doch wohl erlaubt sein... oder warum hat das Kindermädchen auf einmal so merkwürdig gerötete Augen?

Story 3: Der Gebrauchtwagenhändler () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Der Gebrauchtwagenhändler Sunny steht mit dem Bösen in gutem Einvernehmen. Kein noch so schäbiger Trick ist ihm fremd - Hauptsache, die Provision stimmt. Dafür muß sein Gewissen notfalls sogar ein paar Menschenleben verkraften. Doch schließlich setzen die Geister der Verstorbenen dem Autohandel ein jähes Ende.

Story 4: Überwachung () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Eines Tages wird Alex überfallen. Gleich zweimal hintereinander. Doch der erste Dieb ist auf dem Video der Überwachungskamera einfach nicht zu sehen. Dafür taucht das von ihm entwendete Geld auf mysteriöse Weise wieder auf. Mysteriös auch die Ähnlichkeit zwischen dem Dieb und dem ermordeten Stanley.

Story 5: Graffiti () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Auf der Schule von Direktor Harvey Block ist Johnny das schwärzeste Schaf von allen. Als plötzlich überall im und am Schulgebäude die Worte "Denkt an Pearl Harbour" auftauchen, gerät Johnny sofort in Verdacht, für die Graffiti verantwortlich zu sein. Doch zwei Gründe sprechen gegen seine Täterschaft: Erstens hat er ein Alibi, und zweitens weiß noch nicht einmal die US-Marine, daß zwei Tage später ein Großteil ihrer Pazifikflotte vor Pearl Harbour Ziel eines japanischen Überraschungsangriffs werden wird...


Episode 13: D1: 28.10.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Der weiße Sarg () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Rob und Barbara Nuveau werden durch einen mysteriösen Sargverkäufer davor bewahrt, in einen Todesaufzug zu steigen. Seltsamerweise kann jedoch nur Rob den seltsamen Höllenboten sehen.

Story 2: Bus Stop () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Auch an einer ganz gewöhnlichen Bushaltestelle tragen sich seltsame Dinge zu. An so einem profanen Ort trifft Larry die hübsche Terry. Als er sie kurz darauf wiedersehen will, begegnet er ihrer Schwester Laura und muß erfahren, daß Terry schon seit acht Jahren tot ist. Larry und Laura kommen sich näher und heiraten schließlich. Wurde hier eine Ehe im Himmel gestiftet?

Story 3: Notfallmedizin () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Das Schicksal arrangiert nicht selten dramatische Begegnungen. So rettet ein armer Medizinstudent unwissentlich das Leben des reichen Vaters seiner Freundin und somit auch ihre gemeinsame Zukunft. War das Zufall? Oder war hier eine höhere Macht mit im Spiel?

Story 4: Der Schutzengel () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Marc interessiert sich nur fürs Basketballspielen. Alles andere ist ihm egal. Als er eines Tages beim Training von zwei Jungen bedroht wird, greift der von Marc bewunderte Profispieler Big Al ein. Doch bald stellt sich heraus, daß Big Al zum Zeitpunkt des Vorfalls ganz woanders war! Wer hat Marc aus dieser brenzligen Situation geholfen? Ein Doppelgänger oder ein Schutzengel?

Story 5: Das verborgene Geschenk () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Nach dem Tod ihrer Patientin erhält Beverly auf ziemlich seltsame Weise ein Geschenk. Sie fragt sich: Hatte die Tote ihre Hand im Spiel?


Episode 14: D1: 04.11.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Die Frau im Spiegel () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Mona hat in letzter Zeit seltsame Erscheinungen. Im Spiegel sieht sie immer wieder das Gesicht einer Frau, die eigentlich gar nicht da ist. Ihre Analytikerin erklärt das Phänomen mit dem immer noch unverarbeiteten Tod ihrer Mutter, doch in Wahrheit steckt etwas anderes dahinter. Eines Nachts wird Mona in ihrem Haus von einem Einbrecher überrascht. Im Verlauf eines Handgemenges geraten Mona und der Unbekannte vor den Spiegel, in dem wieder die geheimnisvolle Frau zu sehen ist, und auch der Einbrecher sieht die Erscheinung. Voller Panik flieht er und läuft direkt einer Polizeistreife in die Arme. Die entdecken, daß es sich bei dem Mann um einen entflohenen Mörder handelt, und sein letztes Opfer war die Frau im Spiegel.

Story 2: Der elektrische Stuhl () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Der wegen Mordes verurteilte Ray sitzt nun schon seit Jahren in der Todeszelle. Immer wieder hat er seine Unschuld beteuert und schließlich doch den Kampf gegen die Justiz aufgegeben. Ihm glaubt ja eh keiner mehr! Jetzt soll er auf dem Elektrischen Stuhl hingerichtet werden. Aber irgendwie funktioniert das Gerät nicht so, wie Rays Henker es gewohnt sind. Entnervt verschieben sie die Exekution um 24 Stunden. Just in dieser Nacht wird irgendwo im Land ein Raubmörder festgenommen. Der Mann sieht Ray nicht nur ziemlich ähnlich, auch die Art und Weise seiner Verbrechen erinnern fatal an die Sache, die man damals Ray angehängt hatte. Es dauert nicht lange, und er gesteht genau den Mord, für den Ray sechs lange Jahre im Knast gesessen hat. Übrigens noch bevor der Elektriker den Defekt an der Hinrichtungsmaschine behoben hat.

Story 3: Die Blues-Sängerin () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Vicky ist eine berühmte Blues-Sängerin. Ständig ist sie auf Tournee, so daß sie ihren Mann Cal und ihre Tochter Molly nur selten sieht. Eines Tages meldet sie sich telefonisch bei Cal. Sie käme auf einen Abstecher nach Hause und würde sich gerne mit ihm in der Bar treffen, in der sie sich einst kennengelernt haben. Auch Molly erhält einen solchen Anruf. Also sitzen Vater und Tochter schon bald gemeinsam in der Bar und warten auf Vicky. Sie schwelgen in Erinnerungen. Da erreicht sie ein weiterer Anruf: Vicky ist tot. Das Flugzeug, mit dem sie unterwegs war, ist abgestürzt - lange bevor Cal und Molly Vickys Anrufe bekommen haben.

Story 4: Der Hochzeitstag () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Sharon erwischt ihren Ehemann John mit einer anderen im Bett. Sie ist außer sich und greift zur Pistole. John versucht, ihr die Waffe zu entwinden, dabei löst sich ein Schuß, und Sharon wird tödlich getroffen. Vor dem Gesetz ist John unschuldig, doch Sharons beste Freundin will die Tat rächen. Als John gerade im Garten den Rasen mäht, taucht sie unerwartet auf und schießt. Doch die Kugel geht an John vorbei und trifft einen Baum. Genau den Baum, in den John und Sharon einst in besseren Tagen verliebt Herzchen und ihre Initialen geritzt hatten. Jahre später. John ist wieder verheiratet. Seine neue Frau drängt ihn, doch endlich den alten "Liebesbaum" zu fällen. Schließlich setzt John die Kettensäge an. Da trifft die Säge die Kugel, die noch im Baum steckt und schleudert sie mit mörderischer Geschwindigkeit heraus. Sie trifft John mitten ins Herz. John ist tot.

Story 5: Das Traumhaus () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Alicia träumt seit Monaten von einem Haus. Dieses Traumhaus möchte sie besitzen. Dieses und kein anders. Mit ihrem entnervten Ehemann macht sie sich auf Besichtigungstour. Dabei kommen die beiden zufällig an dem Haus aus Alicias Träumen vorbei. Selbst die kleinsten Details stimmen, und bei der Besichtigung kennt sich Alicia in dem Haus, das sie hier zum ersten Mal betritt, bestens aus. Die Maklerin gibt zwar zu bedenken, daß es in dem Gebäude spuke, aber das ist Alicia herzlich egal. Sie will kaufen. Als schließlich die Besitzerin auftaucht, um die Formalitäten zu besprechen, ist diese fassungslos: Der Geist, der nächtens durchs Haus spukte, war niemand anderes als Alicia.


Episode 15: D1: 11.11.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Die Medaillen () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Der Bestattungsunternehmer Foster erhält einen Anruf von Mrs. Hannan, deren Gatte am folgenden Tag beigesetzt werden soll. Sie bittet Foster, die Beisetzung zu verschieben, da sie die Orden ihres Mannes, mit denen er unbedingt begraben werden wollte, nicht finden kann. Foster verspricht, sein möglichstes zu tun - und geht mit seinem jüngsten Sohn und seiner Frau ins Kino. Kurz darauf klopft es an der Tür der Fosters: Ein alter Mann steht vor der Tür und bittet Adam Foster, den Verstorbenen noch einmal sehen zu dürfen, weil er die Orden dabei habe, die Mrs. Hannan so verzweifelt gesucht hat. Adam läßt den alten Mann schließlich in die Kapelle - und nachdem der eine kleine Ewigkeit darin verschwunden bleibt, macht Adam eine erschreckende Entdeckung...

Story 2: U-Bahn ins Nirgendwo () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Nach langer Zeit wollen Anne und Al mal wieder einen gemütlichen Abend in der Stadt verbringen. Als sie in die U-Bahn steigen, wird ihnen schnell klar, daß irgend etwas nicht stimmt: Der Zug wird immer schneller ohne an einem Bahnhof zu halten. Noch dazu sind die beiden die einzigen Fahrgäste - abgesehen von einer seltsamen Gestalt im Smoking, die die beiden zunächst für einen Leichenbestatter halten. Als sie den Fremden fragen, ob der Zug in Melrose halte, antwortet der nur, daß der Zug nirgendwo halte. Dem Paar wird immer unheimlicher zumute, doch gerade, als sie in Panik geraten hält der Zug an. Die beiden stellen fest, daß sie exakt dort wieder ausgestiegen sind, wo ihre Irrfahrt begann und sind froh, das seltsame Abenteuer überstanden zu haben. Aber als sie Zuhause ankommen, geht der mysteriöse Spuk erst richtig los...

Story 3: Monster im Schrank () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Der kleine Danny Johnson wird von all seinen Freunden verspottet, weil er panische Angst vor Gespenstern hat und seit seiner frühesten Kindheit standhaft behauptet, in seinem Kleiderschrank hause ein Monster. Oft findet ihn seine Mutter, die ihm ebensowenig glaubt wie all die anderen, unten in der Halle wieder und muß ihn mit Nachdruck ins Bett zurückbefördern. Sie versucht alles, ihn davon zu überzeugen, daß sein Zimmer ganz bestimmt nicht von Geistern heimgesucht wird. Doch Danny weiß es besser. Eines Tages wollen seine Klassenkameraden ihm einen bösen Streich spielen und ihn gewaltsam in seinen Schrank einsperren. Zuvor jedoch will Dannys Bruder beweisen, was für ein toller Kerl er ist und läßt sich selbst in den Schrank einschließen. Kaum, daß er in dem Möbel verschwunden ist, ruft er verzweifelt um Hilfe - doch niemand nimmt seine Schreie ernst. Aber als Mrs. Johnson nach Hause zurückkehrt und die Schranktür öffnet, findet sie nur noch Brians Kleidungsstücke...

Story 4: Der Mordprozeß () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Robert Miller ist angeklagt, seine ehemalige Partnerin und Freundin ermordet zu haben. Vor Gericht bestreitet er die Tat vehement. Doch sein Anwalt hat alle Mühe, das Gericht von der Unschuld seines Mandanten zu überzeugen, denn Miller redet pausenlos wirres Zeug. Plötzlich nämlich tauchen im Gerichtssaal Beweisstücke auf, die außer ihm niemand sehen kann. Und als dann auch noch die Ermordete immer wieder neben ihm auftaucht, dreht Miller endgültig durch. Die Geschworenen müssen dennoch zu einem Urteil kommen - und das fällt ganz anders aus, als Miller erhofft hatte...

Story 5: Der Traktor (The Tractor) => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Als Julia ihren Großvater besucht, der nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt, ist sie sehr enttäuscht darüber, daß der alte Mann ihr sehr unfreundlich gegenübertritt. Dennoch will sie ihm bei der Abwicklung seiner finanziellen Probleme zu helfen. Sie findet einen Käufer für Großvaters Farm und erreicht sogar, daß sich der Käufer damit einverstanden erklärt, daß ihr Großvater bis zu seinem Tod auf der Farm leben darf. Doch auch dafür erntet sie von ihrem Opa keine Dankbarkeit. Dann kommt es zu einem schicksalhaften und tragischen Zwischenfall mit dem Traktor ihres Großvaters...


Episode 16: D1: 18.11.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Die Prophezeiung () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Drei junge Frauen befragen mittels eines magischen Spielbretts die Geisterwelt. Dabei müssen sie feststellen, daß sich einige Geister nicht an die Regeln halten. So wird das, was als vergnügliche Abendunterhaltung gedacht war, zum Spiel auf Leben und Tod.

Story 2: Der Stubenhocker () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Brad Lewis ist mit seiner Fernbedienung förmlich verwachsen. Was seiner Ehefrau Shelley gar nicht gefällt. Der Fernseher ist Brads bester Freund und sein einziger Lebensinhalt. Eines schönen Tages wird er sogar zu Brads Lebensretter.

Story 3: Liebe über den Tod () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Zwar ist Patricias Ehemann gestorben, das hindert ihn jedoch nicht daran, seiner Witwe Börsentips aus dem Jenseits zu senden. Damit macht er sie nicht nur reich, sondern nimmt gleichzeitig Rache an seinem betrügerischen Freund.

Story 4: Der unsichtbare Freund () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Die kleine Alice glaubt ganz fest an die Existenz ihres unsichtbaren Freundes Sidney. Schließlicht treffen alle seine Prophezeiungen auch wirklich ein.

Story 5: Die zweite Chance () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Ein zerstrittenes Ehepaar erhält auf mysteriöse Weise eine zweite Chance. Die beiden hatten sich bereits völlig aus den Augen verloren, als eine geheimnisvolle Radionachricht sie wieder zusammenführt. Doch der Moderator hatte bei seinem Amorspiel offensichtlich noch andere Paare im Auge.


Episode 17: D1: 25.11.1998
wahr: 4/5 Stories

Story 1: E-Mail () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Der Anwalt Mr. Goth wickelt für eine Mandantin eine Erbangelegenheit ab. Es fehlen nur noch einige Formalitäten und die Dame ist um 500.000 Dollar reicher. Doch da erhält der Anwalt plötzlich eine mysteriöse E-Mail, in der die Dame als Betrügerin denunziert wird. Die Anwaltsgehilfin Lori geht der Sache nach und kommt dahinter, daß die Mail offenbar vom Verblichenen selbst abgeschickt wurde...

Story 2: Umleitung () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Auf dem Weg zu einer Party verfahren sich drei junge Frauen heillos in der Wildnis. Als sie am Straßenrand das Werbeschild eines Restaurants entdecken, beschließen sie, dort einen Zwischenstopp einzulegen. Doch plötzlich endet der Highway mitten im Nirgendwo, und als auch noch ein unheimlicher Typ auftaucht und sich dem Wagen nähert, fahren sie eilig zum Highway zurück. Dort hält sie plötzlich ein Polizist auf, der ihnen mitteilt, daß er Highway wegen eines katastrophalen Erdrutsches, bei dem mehrere Menschen ums Leben kamen, gesperrt ist. Als die Mädels den Polizisten nach dem Restaurant fragen, teilt er ihnen mit, daß es weit und breit kein Restaurant gäbe - und ein Werbeschild an der Straße schon mal gar nicht. Seltsamerweise hat sich der Erdrutsch aber exakt in der halben Stunde ereignet, in der die Frauen nach dem Restaurant suchten...

Story 3: Familiengrab () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Die Ausreißerin Dory ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen und wird in der Familiengruft beigesetzt. Zwei Wochen darauf stirbt auch ihre Mutter, und als die Gruft daraufhin mehrmals verwüstet wird, sucht die Polizei erfolglos nach den Tätern. Dann findet Dorys Vater das Tagebuch seiner Tochter, in dem sie wiederholt von Mißhandlungen durch ihre Mutter berichtet. Daraufhin entwickelt der Vater eine Theorie: Er läßt die Mutter umbetten - und plötzlich hört der Spuk im Familiengrab tatsächlich auf...

Story 4: Frankensteins Hund () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Der Hund des kleinen Zack wird von einem Auto überfahren und im Garten beerdigt. Zack bricht der Verlust fast das Herz - doch dann klopft es nach drei Tagen plötzlich an der Tür...

Story 5: Der unbekannte Patient () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Ein Obdachloser wird in die Notaufnahme des Krankenhauses eingeliefert. Trotz aller Bemühungen der Ärzte stirbt der Mann, dessen Identität nicht herauszubekommen ist, weil er keinerlei Papier bei sich trug. Umso größer ist die Überraschung am folgenden Morgen, als ein Ehepaar nach dem Verstorbenen fragt. Angeblich haben die beiden durch eine Todesanzeige in der Zeitung vom Ableben des Mannes erfahren. Aber wer soll diese Anzeige aufgegeben haben?


Episode 18: D1: 02.12.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Sticheleien () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Rebecca ist eine brave Sekretärin, die ihre Freizeit damit verbringt, Puppen zu nähen. Weil ihr Chef sie permanent niedermacht, ist sie todunglücklich, aber sie steckt alle Demütigungen einfach weg. Doch als ihr dann auch noch das Gehalt gekürzt werden soll, ist das Maß voll. Daheim näht sie eine Puppe, die die Züge ihres tyrannischen Chef trägt...

Story 2: Superbär () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Der kleine, kränkelnde Kevin hat nur einen einzigen Freund, seinen Teddy "Superbär". Eines Nachmittags stirbt der kleine Junge im Krankenhaus - ohne seinen Freund an seiner Seite. Seine Schwester bemerkt, daß Superbär noch zuhause ist und fährt mit ihrem Vater und dem Bär ins Krankenhaus, um ihrem toten Brüderchen seinen einzigen und treuesten Freund mit in die Ewigkeit zu geben. Als sie ihm Superbär in die Arme legt, geschieht das Unfaßbare...

Story 3: Das mysteriöse Schloß () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Aus verschiedenen Gründen braucht Tante Connie ein neues Türschloß, das ihr ihr Lieblingsneffe Brad spendieren will. Allerdings nicht aus ganz uneigennützigen Gründen: Brad will in der Wohnung eine größere Menge Drogen verstecken. Ein Schlosser baut das neue Schloß ein und verspricht, daß von nun an kein Ganove mehr ihre Wohnung betreten werde. Und tatsächlich: Fortan paßt der Schlüssel nicht mehr, wenn die gute alte Tante einem Verbrecher ohne Arg die Tür öffnen will. Leider nur kommt jetzt auch Brad nicht mehr zu Besuch...

Story 4: Das Spukhaus () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Als Tiffanys Eltern ihr den Umgang mit Tom verbieten, der ein ehemaliger Autoknacker ist, beginnt es im Haus zu spuken. Eine Nachbarin erzählt daraufhin eine seltsame und tragische Geschichte von einem jungen Mann namens Stewart Bennett, der einst in dem Haus wohnte und dem Vater seiner Freundin ebenso verhaßt war, wie es Tom Tiffanys Eltern ist...

Story 5: Auf dem Bahnsteig () => wahr

Regie:
Drehbuch:

1865: Ein berühmter Schauspieler rettet einem Studenten, der auf dem Bahnhof auf die Gleise gefallen ist, das Leben. Als die beiden sich einander vorstellen, stellt sich heraus, daß der Student der Sohn eines berühmten Politikers ist und der Schauspieler einen Bruder hat, der als noch größerer Schauspieler gilt. Wenige Wochen nach dieser Zufallsbegegnung auf dem Bahnsteig kommt es zwischen dem Vater des Studenten und dem Bruder des Schauspielers zu einer schicksalhaften Begegnung, die die amerikanische Geschichte geprägt hat...


Episode 19: D1: 09.12.1998
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Der Kerzenleuchter () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Die steinreiche Erbin Allison hat die Eskapaden ihres Mannes John satt und will sich von ihm scheiden lassen. Daraufhin dreht John durch und erschlägt seine Frau mit einem Kerzenleuchter. Der einzige Zeuge der Bluttat ist Allisons Papagei - und dem bunten Federvieh soll später das gelingen, was dem Police-Detective nicht gelingt...

Story 2: Der verlorene Sohn () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Lizzie und Jake betreiben seit Jahren ein kleines Restaurant, das von Montag bis Samstag geöffnet ist. Jeden Sonntag bewirten die beiden alten Herrschaften dann Obdachlose, die Lizzies köstliche Menüs jedoch nie überleben. Bedauerlicherweise muß auch der verschollene Sohn der beiden dran glauben...

Story 3: Zeitarbeit () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Der vielbeschäftigte Juwelier Donovan, der beruflich ständig unterwegs ist und seinen Laden von Chefverkäufer Bromley schmeißen läßt, bestellt bei einer Zeitarbeitsagentur eine Buchhalterin, die sich während seiner Abwesenheit um die Finanzen kümmern soll. Bald darauf kommt die neue Kraft in den Laden, und während Bromley kurz vor Feierabend die Auslagen leer räumt und die wertvollsten Stücke in den Tresor räumt, kommt seine Lieblingskundin Mrs. Rivers mit ihrer Tochter Kimberly in den Laden. Als Bromley die Kundin berät, verschwindet Kimberly unbemerkt im Tresor, den Bromley kurz darauf abschließt. Das Problem: Er kennt die Kombination nicht, und der Sauerstoffvorrat reicht höchstens für eine Stunde - Kimberly schwebt in Lebensgefahr.. Da bietet sich Amy, die neue Buchhalterin an, die Tresortür durch ein Zahlenspiel zu öffnen...

Story 4: Der magische Rosengarten () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Obwohl das Renterehepaar Jerome und Maude in Florida lebt, hat es regen und regelmäßigen Kontakt zu Sohn Peter und dessen Familie, die in Minnesota lebt. Die beiden besitzen nämlich einen magischen Rosengarten, in dem sie durch Visionen am Leben ihrer Kinder teilnehmen und sie immer wieder warnen können, wenn Schwierigkeiten oder Gefahren drohen. Die Sache hat nur einen gewaltigen Nachteil: Nach jeder dieser Visionen wird Maude schwächer und schwächer, obwohl kein Arzt sagen kann, warum das so ist. Weil feststeht, daß Maudes Beschwerden in direktem Zusammenhang mit dem Rosengarten stehen, steht Jerome vor der Wahl: Entweder er vernichtet den Rosengarten, oder aber er wird seine geliebte Frau mit Sicherheit verlieren...

Story 5: Die Bombe () => wahr

Regie:
Drehbuch:

Irgendwo in Australien während des Zweiten Weltkriegs: Zwei amerikanische Soldaten werden unterwegs in ihrem Jeep von einem Luftangriff überrascht. Der Wagen wird von einer Granate getroffen, doch die Soldaten können sich im letzten Augenblick unverletzt retten, bevor die Granate explodiert. Nachdem der Angriff vorbei ist, stellen die beiden überrascht fest, daß sich ein riesiges Schrapnell in den Fahrersitz des völlig zerstörten Jeeps gebohrt hat. Als die beiden den Wagen näher untersuchen, stockt ihnen fast der Atem: Auf der Granate ist der Name des Vaters einer der beiden Soldaten eingraviert...


3.Staffel (199?; 13 Episoden - eine Folge beinhaltet 5 Stories)

gehe zur: 1.Staffel 2.Staffel

Episode 20: D1: 17.02.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Schwanger () => erfunden

Regie:
Drehbuch:

Marissa zeigt alle Symptome einer Schwangerschaft. Doch sowohl der Test aus der Apotheke als auch das Untersuchungsergebnis ihres Arztes sind negativ. Der Mediziner tippt auf eine Zyste, die er operativ entfernen will. Bei dem Eingriff stößt er auf ein fröhlich zappelndes Wesen, das sich als Tintenfisch entpuppt. Des Rätsels Lösung: Marissa hat beim Schwimmen ein befruchtetes Tintenfischei verschluckt, das sich in ihrem Körper prächtig entwickelt hat.

Story 2: Der Fluch des Herrenhauses () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Bev, erfolgreiche Maklerin, dreht einem jungen Ehepaar eine Villa an, auf der ein Fluch lastet. Dessen Wirkung läßt nicht lange auf sich warten, und die Bewohner werden mit Arbeitslosigkeit, Verarmung, Scheidung und blutenden Geschwüren an den Füßen geschlagen. Das Pärchen will den Gruselschuppen schnell wieder loswerden und verscherbeln ihn zu einem Spottpreis wieder an Bev, die nun selbst einzieht. Bev, die nicht an Flüche glaubt, macht sich beim Telefonieren in der Badewanne lustig über die abergläubischen Trottel...

Story 3: Tod einer Wachsfigur () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Pierre und André, zwei begnadete Hersteller von Wachsfiguren, bereiten eine neue Ausstellung vor. Prunkstück soll eine Nachstellung der Enthauptung von Marie Antoinette werden. Die Szenerie wirkt außerordentlich lebensecht, manchmal scheint sich der wächserne Scharfrichter sogar zu bewegen, und Pierre wird bei den Vorbereitungen um ein Haar enthauptet. Bei der Eröffnungsparty wollen sich zwei Teenager gegenseitig unter der Guillotine fotografiern. Als der erste sein Haupt auf dem Hackblock bettet, saust das Beil herab...

Story 4: Blutbank () => wahr

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Ein Unbekannter wird ins Krankenhaus eingeliefert - eine düstere Gestalt, die nicht viele Worte macht und Nachtschwester Gwen suspekt vorkommt. Eines nachts um zwei bekommt der Patient merkwürdigen Besuch von einem älteren Ehepaar. Gwen drückt ein Auge zu, doch am nächsten Tag fehlen 200 Beutel Blutkonserven. Die Krankenschwester wird mißtrauisch und läßt den Mann zum Röntgen fahren, um in der Zwischenzeit sein Zimmer zu untersuchen. In seinem Bad findet sie die verschwundenen Blutbeutel - alle ausgetrunken...

Story 5: Ringwurf () => erfunden

Regie: Skip Schoolnik
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Big Ralph ist ein professioneller Killler, der sich die Zeit zwischen zwei Aufträgen als Betreiber einer Ringwurfbude vertreibt und kleine Kinder um ihr Taschengeld betrügt. Doch ein mysteriöser alter Mann taucht auf dem Rummelplatz auf und gewinnt Stofftiere für alle geprellten Kinder. Big Ralph will sich rächen, lauert dem Alten auf und schlägt ihn zusammen. Wenig später wird Big Ralph in seine Geisterbahn gerufen. Als er dort alleine nach dem rechten schaut, dringen bald furchtbare Schreie aus dem Gruselkabinett..


Episode 21: D1: 24.02.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Kopf oder Zahl () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Barbesitzer Eddie ist ein lausiger Vater. Statt um seine Kinder kümmert er sich vornehmlich um den Spieltisch seiner Kneipe. Wenigstens hier ist er einfach unschlagbar, jedenfalls bis ihn eine geheimnisvolle Mitspielerin des Betrugs bezichtigt. Von da an verliert er jedes Spiel gegen die Unbekannte. Als eines Tages die Mutter seiner Kinder am Spieltisch auftaucht und um Geld bittet, weil eines der Kinder schwer krank ist, setzt er im Spiel gegen die Unbekannte seine Bar ein. Eddie verliert, die Gewinnerin schenkt Eddies Frau die Bar und prophezeit, dem Rabenvater, daß er nie wieder gewinnen wird. Zwei Wochen später stürzt er sich von der Brooklyn Bridge.

Story 2: Geisterstadt () => erfunden

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Auf seiner Tour durch den Südwesten der USA Thomas L. Fergus eine Panne. Zu Fuß macht er sich auf die Suche nach einer Tankstelle und landet schließlich in einer Geisterstadt. Doch die ist alles andere als verlassen. Im Saloon wimmelt es von wilden Cowboys - und auf der Zeitung steht die Jahreszahl 1848. Als Thomas sein Handy zückt, wird es vom Sheriff als Waffe gehalten. Thomas muß die Nacht in einer Zelle verbringen. Als er am nächsten Morgen aufwacht, trifft er auf einen Ranger, der ihm sagt, die Stadt sei seit 100 Jahren verlassen. Er habe wohl einen Hitzschlag erlitten. Beim Einsteigen in den Wagen des Rangers findet er jedoch sein Handy - mit einem Einschußloch.

Story 3: Vom Winde verweht () => erfunden

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Byron Thomkin und seine Frau Sylvie sind völlig pleite. Verzweifelt beschließt sie, die Sachen von Byrons Großmutter, einer Näherin aus Hollywood, an einen Antiquitätenhändler zu verkaufen. Mitten in der Nacht hören sie, wie die alte Nähmaschine auf dem Dachboden plötzlich von alleine anfängt zu laufen. Sie rennen nach oben und finden ein Kleid, das vorher noch nicht da war. Darauf steht: "Vivian Leigh, Vom Winde verweht, 1939". Byron und Sylvie könnten das Kleid verkaufen und wären so alle ihre Schulden los.

Story 4: Schlafwandler () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Leon T. Woodward ist Schlafwandler. Seine Frau macht sich größte Sorgen wegen der immer ausgedehnteren Ausflüge. Sie schleppt ihren Gatten zu einer Wahrsagerin, die voraussagt, daß der einst verfluchte Leon bald für immer weggehen werde. Eines Nachts verschwindet er tatsächlich - bis Tochter Peggy in ihrem Puppenhaus eine neue Puppe entdeckt.

Story 5: Der wunderbare Waschsalon () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Maria Sanchez weiß nicht mehr, wie sie die Miete für ihren Waschsalon zusammenkriegen soll. Mr. Flint, ihr Vermieter, gibt ihr nur noch eine Woche Aufschub. Als kurz darauf drei Jugendlich die Wäscherei überfallen, alles zerstören und das letzte Geld rauben, steht Maria vor dem Aus. Doch dann finden die herbeigerufenen Polizisten im Geldwechselautomaten jede Menge Goldmünzen. Die Diebe hielten sie für Kupferjetons, die sie in Bargeld eintauschen wollten. Tatsächlich handelt es sich um eine wertvolle Münzsammlung, die sie zuvor Mr. Flint gestohlen hatten. Flint ist so glücklich über den Fund, daß er Marias Geschäft auf seine Kosten reparieren läßt und von jetzt an keine Miete mehr verlangt.


Episode 22: D1: 03.02.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Autorennen () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Rennfahrer Chipper Dunn ist ein ziemlicher Heißsporn. Immer will er der Erste sein. Er kann es einfach nicht ertragen, jemanden an sich vorbeiziehen zu sehen. Der Mechaniker Tony erzählt ihm von seinem rennbegeisterten Großvater, der auch nie Zweiter sein konnte, und eben deswegen tödlich verunglückte. Bei der nächsten Probefahrt hat Chipper ein Tankleck, ohne daß er davon weiß. Plötzlich taucht ein reichlich antiquierter Rennwagen auf und bremst ihn aus. Voller Wut verläßt er sein Fahrzeug, um festzustellen, daß der Oldtimer spurlos verschwunden ist. Im gleichen Augenblick explodiert hinter ihm sein eigener Wagen. Tony ist entsetzt: Bei dem anderen Auto handelte es sich um den Wagen seines Großvaters.

Story 2: Zwei Schwestern () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Rhoda und Camile hassen sich, denn Camile heiratet den Mann, den Rhoda liebt. Und bei ihrer Hochzeit trägt sie das Brautkleid, das Rhoda immer wollte. Als Camile stirbt soll sie nach eigenem Wunsch in ihrem Brautkleid beerdigt werden. Doch Rhoda reißt der Toten das Kleid vom Leib und macht sich an den Witwer heran. Schließlich schreitet sie mit ihm zum Altar. Plötzlich bricht sie tot zusammen. Die Ärzte stellen fest, daß Rhoda gegen den Leichenbalsam von Camile allergisch war.

Story 3: Werwolf () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Ein Irrer behauptet von sich, ein Werwolf zu sein und verlangt von seinem Arzt, dieser möge ihn doch in eine fensterlose Zelle verlegen. Eine Mondfinsternis stehe an, und das von diesem Phänomen ausgehende Licht würde, wie jeder weiß, alle Werwölfe töten. Der Arzt weist die Bitte als Unsinn ab. Am nächsten Morgen ist der Patient tot. An der Zellentür hat er bestialische Kratzspuren hinterlassen.

Story 4: Eis () => erfunden

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Während eines Sommerausflugs aufs Land entdeckt ein Arzt in einem Antiquitätenladen eine alte Eistruhe, die ihn an seine Kindheit erinnert. Auch seine Großmutter hatte so eine Truhe. Da erleidet ein Bauarbeiter einen Hitzschlag. Eis könnte den Mann retten, doch wegen eines Stromausfalls gibt es nirgendwo welches. Plötzlich tropft es aus der alten Eistruhe. Der Arzt öffnet sie, findet einen großen Eisblock und kann den Arbeiter retten. Als sein Blick noch einmal auf die Truhe fällt, entdeckt er seinen von ihm selbst vor 40 Jahren eingeritzen Namenszug. Er hat Omas Truhe wieder! Aber wie kam das Eis da rein?

Story 5: Hexenzirkel () => wahr

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Vier ältere Damen treffen sich einmal in der Woche zum Kochen. Doch diesmal taucht ein Einbrecher auf, der die Freundinnen in den Keller sperrt, um in Ruhe das Haus durchstöbern zu können. Die Eingeschlossenen veranstalten währenddessen einen Hexensabbat. Prompt fällt eine Lampe auf den Einbrecher und setzt ihn außer Gefecht. Handelt es sich bei den verhinderten Köchinnen doch um Hexen?


Episode 23: D1: 10.03.1999
wahr: 2/5 Stories

Story 1: Tödliche Intrige () => erfunden

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Julie Sandford, David Beron, Nina Savelle

Eine wohlhabende Frau entdeckt, daß sie von ihrem wesentlich jüngeren Ehemann betrogen wird. Bevor sie ihn enterben kann, wird sie von der Geliebten ihres Gatten erschossen. Als die beiden jungen Leute, die Leiche einmauern wollen, werden sie selbst Opfer einer wild gewordenen Technik.

Story 2: "Anatol" () => wahr

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Don Swayze, Kay E Kuter, Jody Wood, Alleta Michelle Darby, Bradley James

Ein älterer Herr namens Anatol wird wegen eine kleinen Deliktes ins Gefängnis eingeliefert. Dort trifft er auf den Mörder seines Sohnes, den er trotz seines Alters mit eigenen Händen erwürgt. Kurz darauf ist Anatol spurlos verschunden. Detective Murdoch ermittelt und findet den Gesuchten in einem Altersheim. Der Mann gibt die Tat zu, doch Murdoch kann sich nicht erklären, wie er ins Gefängnis gekommen sein soll. Wurde der Mord auf astralem Wege verübt?

Story 3: Das Mauerblümchen () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Elise Ballard, Tiffany Atwood, Chris Northup, Melissa Lechner, Tom Jourden

June ist ein echtes Mauerblümchen. Eines Tages hilft sie einer attraktiven jungen Frau aus einer peinlichen Situation. Die Fremde ist so dankbar, daß sie June ein paar Tricks aus ihrer früheren Model-Karriere verrät. Es dauert nicht lange, und aus dem häßlichen Entlein wird ein strahlend schöner Schwan. Die unscheinbare June steht plötzlich überall im Mittelpunkt. Als sie der Unbekannten danken will, findet sie eine Frau mit einem total entstellten Gesicht wieder. Angeblich sehe sie bereits seit Jahren so aus. Sie habe ihre Schönheit nur für einen einzigen Tag wiedererlangen können.

Story 4: Gerettet von Vaters Geist? () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Harrison Page, Berlinda Tolbert, Brent Jefferson Lowe

Der etwas schusselige Student Loren ist nachts mit dem Auto unterwegs. Ausgerechnet auf einem einsamen Feldweg streikt der Motor, und natürlich hat Loren sein Werkzeug in seiner Studentenbude vergessen. Da taucht aus dem eiskalten Nebel plötzlich sein Vater auf, der eigentlich 1000 Meilen entfernt in Lorens Elternhaus sein müßte. Die geheimnisvolle Gestalt behebt den Schaden und verschwindet so plötzlich wie sie gekommen war. Loren fährt sofort zur nächsten Telefonzelle und ruft seine Eltern an. Seine aus dem Schlaf gerissene Mutter sagt ihm nur, sein Vater liege selbstverständlich im Bett neben ihr. Da stellen die Eltern fest, daß ein Schraubenzieher auf der Bettdecke liegt und das Laken ölverschmiert ist. Wer hat Loren gerettet?

Story 5: Charlie () => wahr

Regie: Matt Earl Beesley
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: John Fugelsang, William Newman, Suzanne Ventulett, Wayne C. Dvorak

Artie steckt in einer Krise. Er hat seine Arbeit verloren, und seine Frau hat sich von ihm getrennt. Heute soll er sich für einen neuen Job vorstellen. Die Chancen stehen schlecht. Vorher trifft er sich in einem Restaurant mit seiner Frau, um wenigstens seine Ehe zu retten. Nachdem er sich bei dem alten Toilettenmann Charlie Ratschläge geholt hat, kann er Nancy auch wirklich zurückgewinnen. Vor lauter Freude rennt er einen Kellner so unglücklich um, daß der Inhalt einer Flasche Rotwein auf seinem Anzug landet. Das Vorstellungsgespräch kann er sich jetzt eigentlich abschminken. Doch Charlie weiß Rat. Er verschindet mit dem Anzug und bringt ihn nach kurzer Zeit gereinigt zurück. Artie bekommt den Job. Als er sich danach bei Charlie bedanken will, erklärt ihm der Oberkellner des Restaurants, daß der Toilettenmann vor sechs Monaten verstorben sei.


Episode 24: D1: 17.03.1999
wahr: /5 Stories

Story 1: Der Gärtner () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Jack Bradley, Liz Lavoie, Mack Dryden

Jede Nacht wird Deborah von einem schrecklichen Alptraum geplagt: Sie sieht, wie ihr Mann Brian von ihrem Gärtner hinterrücks erstochen wird. Bald bittet sie ihren Gatten, den Gärtner zu feuern. Als der von der Kündigung erfährt, wirft er wutentbrannt seine Heckenschere in einen Busch und verschwindet. Am nächsten Morgen will Brian ausreiten, doch das Pferd scheut. Brian taumelt rückwärts, fällt in den besagten Busch und wird durch die Heckenschere des Gärtners tödlich verletzt.

Story 2: Der Verfolger () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Kathleen Lloyd, Nicholas Guest, Joanna Canton, Steve Ireland

Die 16jährige Rena zieht mit ihrer Mutter Eleanor von New York nach Oregon. Die beiden wollten endlich die Vergangenheit und Eleanors brutalen Freund Jeffrey weit hinter sich lassen. Eines Tages sieht Rena im Spiegel Jeffreys Gesicht, obwohl der Tausende Kilometer entfernt in einem New Yorker Gefängnis sitzt. Rena erleidet einen hysterischen Anfall. Ein Psychiater diagnostiziert eine Widerspiegelung von Ängsten. Die Gefängnisleitung in New York bestätigt derweil, daß Jeffrey in seiner Zelle sitzt. Einige Tage später bricht der psychopathische Schläger jedoch aus und taucht in Oregon auf...

Story 3: Der unglaubliche Autotraum () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Lark Zonka
Darsteller: Dustin Voigt, Jane Daly, Jeff Austin, Frank Ertl, Bobbie Norman

Buchhalter Bob wird gefeuert, weil er sich weigert, für seinen Chef die Bilanzen zu fälschen. In der nächsten Nacht träumt Bobs Sohn Ronnie von einem roten Sportwagen, den er für nur einen Dollar kaufen kann. Als er am Morgen die Zeitung aufschlägt, traut er seinen Augen nicht: Sein Traumauto wird für den Preis von einem Dollar angeboten. Es stellt sich heraus, daß die wohlhabende Besitzerin den Wagen so billig verkaufen will, um so ihrem Mann, der ihr einst den roten Flitzer schenkte und der sie jetzt wegen einer Jüngeren verlassen will, eins auswischen zu können. Der Ehemann ist natürlich kein anderer als Bobs Chef.

Story 4: Der Dekorateur () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Basil Hoffman, Todd Rulapaugh, Maxwell Alexander

Craig macht eine Ausbildung als Schaufensterdekorateur in einem Bekleidungsgeschäft. Darüber hinaus ist er auch noch eine ziemlich linke Type: Wo er nur kann, versucht er seinen Ausbilder Gerald bei der Geschäftsleitung anzuschwärzen. Bald wird Gerald entlassen, und Craig rückt an seine Stelle. Doch da spielen die Schaufensterpuppen nicht mit. Sie verprügeln den bösartigen Craig, der daraufhin kündigt. Gerald bekommt seinen Job zurück.

Story 5: Das Begräbnis () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Kent McCord, Merle Kennedy, William H. Bassett, Ed Williams, David Man, Douglas Fisher

Virginia 1806. Das glückliche Leben, das Gouverneur Harry Lee mit seiner Familie auf einer herrlichen Südstaatenplantage führt, scheint endgültig vorbei - seine über alles geliebte Frau Ann stirbt nach kurzer heftiger Krankheit. Die Grabrede ist gehalten, der Sarg geschlossen, da plötzlich klopft es von innen. Anne lebt. Sie war nur scheintot und wird bald wieder gesund. Im darauffolgenden Jahr bringt sie ein weiteres Kind zur Welt: Robert Edward Lee, der später der berühmteste General der Südstaatenarmee werden sollte. Sein Landgut in Arlington ist heute der Ehrenfriedhof der Vereinigten Staaten von Amerika.


Episode 25: D1: 24.03.1999
wahr: 4/5 Stories

Story 1: Die Mächte des Wahnsinns () => wahr

Regie: Jack Angelo
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Paul Gleason, Steve Valentine, Keith Ewell

Der erfolglose Cartoonzeichner Izzy wird von seinem Verleger Kip in den Selbstmord getrieben, weil es ihm nicht mehr gelingt, das Grauen so aufs Papier zu bringen, wie Kip sich das vorstellt. Nachdem Kip Izzy, der von einer Brücke gesprungen war, im Leichenschauhaus identifiziert, taucht die angebliche Wasserleiche schlammbedeckt wieder auf. Kip trifft daraufhin buchstäblich der Schlag.

Story 2: Der Taschendieb () => wahr

Regie: Jack Angelo
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Bill Stevenson, Kirsteb Noore, Frank Novak, Bob Zany, Jim Harley

Ein kleiner Taschendieb stibitzt einem Lottomillionär die Brieftasche, um an das darin befindliche Gewinnerlos zu kommen. Kurz darauf ist das Los jedoch spurlos verschwunden. Auf der Suche nach dem Los verschlägt es den Dieb zurück an die Stätte seiner Tat. Dort wird er von der Polizei durchsucht und siehe da - das Los steckt in seiner Brieftasche und kann dem wahren Besitzer zurückgegeben werden.

Story 3: Das Wimmern () => wahr

Regie: Chris Taylor
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Mark Moses, Coleen McDermott, Sara Paxton, Marty Ryan

Ein junger erfolgreicher Gruselautor zieht mit seiner Frau in ein Haus, in dem vor Jahren ein Mord stattgefunden haben soll. Nachts hören die beiden ein seltsames Wimmern. Schließlich findet der Schriftsteller eine geheime Kammer, in der ein kleines Mädchen um Hilfe ruft. Als er den Raum betritt, schließt sich die Tür und läßt sich nicht mehr von innen öffnen...

Story 4: Der Unsichtbare () => erfunden

Regie: Jack Angelo
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Lorna Raver, Janette Lane Bradbury, Robert Ditillio

Eine hartherzige alte Frau wirft ihren zahlungsunfähigen Untermieter auf die Straße. Kurz darauf stirbt der Mann. Seitdem hat die Vermieterin keine ruhige Minute mehr. Sie sieht plötzlich überall geheimnisvolle Schatten, Blumentöpfe fallen um, der Wind heult seltsam ums Haus, und dann kommen auch noch magische Fußspuren auf sie zu. Eine Nachbarin behauptet, der Urheber dieser Phänomene sei der verstorbene Mieter.

Story 5: Die Zeremonie () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Veronica Lauren, Nanci Chambers, Tanya Linette Smith

Ein junges Mädchen, das sich selbst für eine Hexe hält, wird von seinen Eltern zu einer Psychologin geschickt. Daraufhin verflucht das Mädchen die Therapeutin. Und tatsächlich: Die Frau berichtet bald, sie sei total am Ende. Ihr Haus sei abgebrannt, ihr Verlobter habe sie verlassen, in die Praxis sei eingebrochen worden. Die Patientin schwört, noch mehr Schaden anzurichten, wenn sie erst in den großen Hexenzirkel aufgenommen worden sei. Nachdem sie dort ihren Treueschwur geleistet hat, stellt sich heraus, daß die Oberhexe niemand anderes ist als die Psychologin. Auf diese Weise pflegt sie auf die schiefe Bahn geratene Mädchen zu bekehren.


Episode 26: D1: 31.03.1999
wahr: 2/5 Stories

Story 1: Der Kartengeber () => erfunden

Regie: Chris Taylor
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Robert Bauer, Eric Gustavson, Gene Mitchell, Kate Rodger

Dale Blanken, der vor Jahren mit dubiosen Finanzgeschäften alte Leute um ihre Lebensersparnisse brachte, arbeitet jetzt in einem anrüchigen Spielclub als Kartengeber. Eines Tages taucht ein junger Soldat an seinem Tisch auf und gewinnt beim Black Jack Unsummen. Dales Boß Larry glaubt, die beiden machten gemeinsame Sache. Und genau diesen Eindruck will der Fremde entstehen lassen. Er ist der Sohn eines früheren Opfers von Dale und will sich an dem Gauner rächen. Seine Inszenierung ist so perfekt, daß Larry bald wirklich an ein buchstäblich abgekartetes Spiel glaubt. Schließlich rastet Larry aus und läßt Dale über die Klinge springen.

Story 2: Trinkgeld () => erfunden

Regie: Chris Taylor
Drehbuch: Melanie Finn
Darsteller: Matt Nolan, Virginia Keehne, William Francis McGuire, Lance E. Nichols

Der Student Floyd verdient sich das Geld fürs Studium durch Taxifahren. Über Trinkgeld freut er sich ganz besonders. Wenn Fahrgäste jedoch kein Trinkgeld geben, rächt sich Floyd, indem er ein kleines Gerät einschaltet, das Flüche und Beschimpfungen von sich gibt. Eines Nachts, als wieder einmal ein Gast keinen Tip gibt, drückt Floyd wieder auf den Knopf, doch statt Beleidigungen sind lauter Komplimente zu hören. Der Mann im Fond bleibt im Wagen sitzen und wird kurz darauf von der Polizei verhaftet. Es handelt sich um einen gesuchten Mörder.

Story 3: Der Bäcker () => wahr

Regie: Chris Taylor
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Nick Vallelonga, Scott Galbreath, Donna Ponterotto, Sonya Stephens

Bäcker Dom weigert sich, für seinen Chef Marty eine Torte zu backen. Immerhin glaubt er, den Teufel persönlich im Backofen gesehen zu haben. Marty setzt Dom daraufhin auf die Straße und bäckt die Torte selbst. Bei dem Gebäck handelt es sich um ein Geschenk für den Gangsterboß Bennett. Marty hatte für Bennett einen anderen Gangster mittels einer Autobombe ins Jenseits befördert. Inzwischen sitzt Dom zu Hause, schlägt die Zeitung auf und sieht dort ein Foto des Ermordeten. Dom erkennt genau das Gesicht, das er zuvor im Ofen gesehen hatte. Kurz darauf wird auch Marty ermordet aufgefunden - er wurde in seine eigene Torte eingebacken.

Story 4: Der Talismann () => erfunden

Regie: Chris Taylor
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Kate Randolph Burns, Robert David Hall, Vannis Bogris, Sam Shamshak

Der junge Dieb Troy wird erwischt, als er in einem Juweliergeschäft eine goldene Uhr stiehlt. Vor Gericht kann seine Mutter ihn entlasten. Sie habe die Uhr bereits gekauft, um sie ihrem Sohn zum Geburtstag zu schenken. Troy habe also nur genommen, was ihm ohnehin gehöre. Der Richter ist bereit, die Anklage fallen zu lassen, da reißt die Kette des Amuletts, das Troy um den Hals trägt. Der Talismann fällt zu Boden, und der Richter erkennt den Anhänger, der seiner Ehefrau vor einiger Zeit bei einem brutalen Überfall vom Hals gerissen wurde. Troys kriminelle Karriere ist damit vorerst beendet.

Story 5: Der Spiegel der Seele () => wahr

Regie: Tom Woodruff Jr.
Drehbuch: Ann Elder
Darsteller: Robin Stapler, Jodi Bianca Wise, J. Martin Kutney, Brad Meyer

Die hübsche Jocelyn läßt sich von der Kosmetikerin Nicole behandeln. Doch von dem Ergebnis ist sie alles andere als begeistert und beschimpft Nicole aufs übelste. Die rächt sich, indem sie Jocelyn mit dem "Spiegel ihrer Seele" verflucht. Jocelyn hatte immer behauptet, ihr Gesicht sei der Spiegel ihrer Seele. Von nun an wird sie von Tag zu Tag häßlicher. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche nach Nicole, damit diese den Fluch wieder von ihr nehme. Doch die Kosmetikerin ist spurlos verschwunden. Schließlich findet sie einen Schönheitschirurgen, der ihr wieder zu ihrem alten Gesicht verhilft.


Episode 27: D1: 07.04.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Truck Stop () => erfunden

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Thomas C. Chapman
Darsteller: Robert F. Lyons, Joel Gretsch, Madalyn Morris

Der LKW-Fahrer Dan trifft sich mit seinem Kumpel Hal in einem Truck Stop. Hal erzählt ihm, er habe ein Konto für seine Frau angelegt, damit sie im Falle seines Ablebens ein finanzielles Polster habe. Doch Hals Frau wisse nichts davon. Dan muß Hal versprechen, daß er dessen Frau im Fall der Fälle von dem geheimen Konto unterrichtet. Plötzlich ist Hal verschwunden. Dan erhält einen Anruf: Hal ist tot. Bereits Stunden vor dem Gespräch ist er bei einem Unfall ums Leben gekommen. Hat Hals Geist seinen Freund um einen letzten Dienst gebeten?

Story 2: Die Spieluhr () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Thomas C. Chapman
Darsteller: Danielle Weeks, Gretchen Morgan, Laurel Lockhart, Bo Clancey

Ellen hat sich von ihrem Freund Ted getrennt. Doch irgendwie kommt sie nicht über die Trennung hinweg. Da entdeckt sie in einem Schaufenster eine Spieluhr, die sie an Ted erinnert. Zunächst kann sie sich nicht entscheiden, die Uhr zu kaufen. Als sie später wiederkommt, ist das gute Stück bereits weg. Schließlich entdeckt sie, daß Ted die Uhr gekauft hat. Die beiden treffen sich, versöhnen sich wieder, und die zuvor kaputten Tanzfiguren auf dem Deckel tanzen wieder.

Story 3: Pfandleihe () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Thomas C. Chapman
Darsteller: Gabriel Dell, Avery Schreiber, Josh Adell, Jeff Bowser

Ron möchte seine 1000-Dollar-Uhr beim Pfandleiher auslösen. Doch man will ihm die Uhr nicht zurückgeben. Angeblich sei er zu spät dran, und das Objekt bereits verkauft. Kurz darauf wird das Pfandhaus überfallen. Ron ist zufällig zugegen. Es gelingt ihm, den Räuber zu entwaffnen. Aus Dankbarkeit erhält er vom Pfandleiher seine Uhr zurück.

Story 4: Die Wahrsagerin () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Thomas C. Chapman
Darsteller: Ashley Laurence, Maureen McGovern, Peter Suarez, Josh Randall

Eine Wahrsagerin prophezeit Sandi, die Suche nach ihrem Traummann sei vergeblich, da sie es sei, die von diesem Traummann gefunden werde. Als Sandi kurz darauf einen echten Traumboy am Straßenrand stehen sieht, geht sie auf ihn zu. Vielleicht hat die Wahrsagerin ja doch unrecht! Doch der süße Junge bedrängt sie aufs heftigste, will sie sogar vergewaltigen. Da schießt Steve aus dem Dickicht hervor und rettet Sandi. Steve ist überglücklich, endlich seine Traumfrau gefunden zu haben, und stellt sich vor: Er ist der Sohn der Wahrsagerin.

Story 5: Das Horn () => erfunden

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Thomas C. Chapman
Darsteller: Victor Talmadge, Nicholas Mele, Michelle Blakely

Der Antiquitätenhändler Santelli ersteht ein seltsames Blasinstrument, ein Todeshorn, wie ihn sein Freund, der Leichenbestatter Lockwood, aufklärt. Das Instrument wurde früher den Toten mit ins Grab gelegt, damit sie tuten konnten, falls sie nur scheintot waren und im Sarg wieder aufwachten. Kurz darauf erscheint Santelli nicht zu einer Verabredung. Lookwood sucht den Laden seines Freundes auf. Da tutet das Horn - offenbar von alleine, denn Santelli liegt regungslos auf dem Boden. Ein Herzanfall hat ihn niedergestreckt. Lockwood ruft den Krankenwagen, und Santelli wird doch noch gerettet. Doch wer hat das Horn geblasen?


Episode 28: D1: 14.04.1999
wahr: 3/5 Stories

Story 1: Am Wegesrand () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Adam Stradlin, Constance Zimmer, Miguel Najera

Jerry und Mary finden ein uraltes Motorrad im Gebüsch. Trotz aller Warnungen von Mary will Jerry es gleich ausprobieren und fährt einfach los. Kurze Zeit später taucht eine Frau am Straßenrand auf, der er nicht mehr ausweichen kann. Er fährt sie an, gerät ins Schleudern, fällt hin und bricht sich ein Bein. Doch noch ehe der Krankenwagen kommt sind sowohl Frau als auch Motorrad urplötzlich verschwunden. Ein Sanitäter erzählt Jerry eine seltsame Geschichte: Vor 50 Jahren hat ein Soldat an genau jener Stelle, an der Jerry seinen Unfall hatte, mit seinem Motorrad seine Freundin angefahren. Beide starben grauenvoll. Seither tauch am Jahrestag des grauenvollen Geschehens regelmäßig ein mysteriöses Motorrad an der Unfallstelle auf...

Story 2: Billard () => erfunden

Regie: Topper Carew
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Fred Ornstein, John Snyder, Milton James, Elise Muller

Der ruchlose Nicky hat sich einen Billardsalon ergaunert und beschäftigt dort den früheren Chef Leon als Laufburschen. Eines Tages taucht ein älterer Mann auf, der Leon seltsam bekannt vorkommt, den er aber nicht recht einordnen kann. Der Fremde fordert Nicky zum Spiel heraus und verliert. Daraufhin fordert er Revanche und setzt diesmal 50.000 Dollar. Nicky ist begeistert und hält den Salon dagegen. Da holt der Alte einen goldenen Queue von der Wand und locht alle Kugeln ein. Nun fällt Leon auch wieder ein, um wen es sich bei dem Fremden handeln muß: Great Jack Lesko, sein alter Kumpel und Ex-Weltmeister. Seltsam ist nur, daß Jack seit seiner Erblindung vor 20 Jahren keinen Queue mehr in die Hand genommen hat...

Story 3: Ein Fall fürs FBI () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Frederick Coffin, David O'Donnell, Jesse Henecke

Highschoolabsolvent Tommy will unbedingt zum FBI und hilft deshalb in seiner Freizeit schon mal im örtlichen Polizeirevier bei Sheriff Driscoll aus. Tatsächlich schafft er die Aufnahmeprüfung der Akademie, doch kurz bevor er mit der Ausbildung anfangen kann, geschieht in seinem Heimatort ein Raub und Tommy verschwindet spurlos. Jahre später bekommt Driscoll einen neuen Kollegen zugeteilt. Es handelt sich um einen zwielichtigen, faulen Burschen namens Delini. Gleich der erste gemeinsame Auftrag führt sie zur Bergung einer Leiche ins Moor. Bei dem Toten handelt es sich um den verschwundenen Tommy. Als Delini den Ermordeten sieht, verliert er die Nerven und gesteht, der Täter zu sein. Hals über Kopf flüchtet er sich in die Sümpfe. Als man den Mörder wenig später aus dem Moor zieht, weist er die selbe Kopfverletzung auf wie Tommy.

Story 4: Der Totengräber () => wahr

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Angus Scrimm, Herta Ware, Joe Dain, Craig Schoen, John McLaughlin

Pete ist ein wirklich erbärmlicher Totengräber. Ständig ist er angetrunken und zollt den Toten nicht den geringsten Respekt. Eines Tages erscheint ihm eine mysteriöse alte Frau, die ihm zur Warnung ein Lied vorsingt. Doch Pete verscheucht die Frau, und kümmert sich nicht weiter um den Vorfall. Fortan verfolgt ihn allerdings das merkwürdige Lied, das die Alte gesungen hat. Bei einer Beerdigung scheint die seltsame Musik sogar aus dem Sarg zu kommen. Als Pete den Sarg öffnet, liegt die Alte darin. Plötzlich öffnet sie die Augen - Pete erschrickt zu Tode, fällt kopfüber in die Grube und wird selbst zugeschüttet.

Story 5: Das Erbe () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Allan Rich, Dayna Winston, Robert Mont, Jacqueline Klein

Florence wird zu einem Rechtsanwalt bestellt, der von ihr wissen will, warum sie auf der Beerdigung seines Klienten anwesend war. Sie erklärt ihm, daß sie den Toten nicht gekannt habe und mehr oder weniger zufällig in die Zeremonie hereingeplatzt sei. Da es sonst keine Trauergäste gegeben hätte, habe der Verstorbene ihr so leid getan, daß sie geblieben sei. Nun eröffnet ihr der Anwalt, daß sein Klient zu Lebzeiten von allen Menschen, die ihn gekannt hätten, gehaßt worden wäre. Da er sich habe denken können, daß ihm niemand das letzte Geleit werde geben wollen, habe er als kleine Spitze die noch nach seinem Ableben wirken sollte, verfügt, sein Nachlaß solle unter den Trauergästen verteilt werden. Somit erbt Florence 43 Millionen Dollar!


Episode 29: D1: 21.04.1999
wahr: 3/4 Stories (siehe Anmerkung Story1)

Story 1: Stigmata () => ???

Regie: ???
Drehbuch:
???
Darsteller: ???
Anmerkung: leider wurde diese Story in der Morgenausstrahlung rausgeschnitten

Amy ist in einem Alter, in dem man aus Prinzip gegen alles ist, was die Eltern gutheißen. Unter anderem deshalb läßt sie sich auch mit Ronny ein, einem harten Biker mit Unterwelt-Flair. Ronny verlangt, daß Amy sich eine Tätowierung seiner Wahl als Beweis ihrer Liebe stechen läßt. Er entscheidet sich für eine widerliche Teufelsfratze. Der Tätowiere Wes will Amy das Vorhaben ausreden. Er erzählt ihr, daß Renny bereits zwei andere Mädchen mit diesem Bild tätowieren ließ, die dann spurlos verschwanden. Als Renny auf der Tätowierung besteht, macht sich die Tätowierpistole selbständig und durchbohrt sein Herz.

Story 2: Rettet den Regenwald () => erfunden

Regie: Alec Gillis
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: John McIntosh, Guillermo Trillo, Michael Yama

Preston G. Yates ist Inhaber einer Firma, die Kapital aus der Abholzung der Regenwälder schlägt. Wie üblich schenkt er den Protesten von Demonstranten gegen ein neues Projekt keine Beachtung und wird von einem Indianer verflucht. Von diesem Augenblick an bleibt jedes Stück Papier in seiner Nähe an ihm kleben. Dadurch werden seine Geschäfte natürlich massiv gestört. Als die Sache außer Kontrolle gerät, macht er sich auf die Suche nach dem Indianer und fleht ihn an, den Fluch wieder von ihm zu nehmen. Der Indianer erklärt Yates, daß nur er selbst den Fluch brechen könne, indem er aufhört, Bäume fällen zu lassen. Yates zögert, da die Holzverarbeitung seinen Lebensunterhalt sichert. Als jedoch ein weiter Papierschwall über ihn herfällt, gibt er sich geschlagen. Er widmet sich fortan dem Schutz der Regenwälder und der Fluch fällt von ihm ab.

Story 3: Tote schlafen fest () => wahr

Regie: Caryn Krooth
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Christopher Murray, Tom Westbrook, Inday Ba, Richard Gleason

Detective Ballard wird zu einem merkwürdigen Mordfall gerufen. Zwei Leichen wurden in einem Bestattungsinstitut gefunden: Neben einem Sarg liegt eine Frau mit einem Messer in der Brust und ein Mann mit einer auffälligen Wunde an der Hand. Die Ermittlungen ergeben, daß die beiden ein Ehepaar waren. Die Frau hatte ihren Mann enterbt, der Mann war vergiftet worden und die Frau war einige Tage zuvor bei einem Unfall zu Tode gekommen und lag hier aufgebahrt. Ballard rekonstruiert den Tathergang: Die Frau lockte ihren Mann in eine Falle, indem sie verfügte, mit einem wertvollen Diamantencollier begraben zu werden. Sie wußte, daß ihr Gatte versuchen würde, den Schmuck aus dem Sarg zu stehlen. Als er an der Kette zog, traf ihn eine im Sargdeckel installierte vergiftete Nadel in die Hand und ein zweiter Mechanismus hob die Leiche aus dem Sarg. Unter Schock versetzte der Mann der Toten die Messerstiche, bevor das tödliche Gift wirkte.

Story 4: Wo sind all die Helden hin? () => wahr

Regie: Bob Wolterstorff
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Jay Michael Ferguson, Evan Jones, Mark S. Reed

Nach dem Tod eines einst berühmten Western-Filmstars wollen zwei junge Männer dessen Haus ausrauben, um wertvolle Sammlerstücke zu rauben und zu verhökern. Doch plötzlich erscheint ihnen der Geist des Toten und warnt sie vor den Folgen ihrer kriminellen Machenschaften. Die beiden stürzen verängstigt davon und gehen geläutert einem ehrlichen Broterwerb nach.

Story 5: Lebensversicherung () => wahr

Regie: Caryn Krooth
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Ross Leon, Venus de Milo Thomas, Franc Ross

Dannys Vater ist im Golfkrieg gefallen und auch seine Mutter ist vor kurzem gestorben. Eigentlich wollte er mit seiner Freundin Kim zusammen nach Berkeley aufs College gehen, aber nun fehlt ihm das Geld, um diesen Plan zu verwirklichen. Kim ist darüber verzweifelt. Da sieht Danny eines Tages auf der Straße einen Soldaten, der seinem Vater aufs Haar gleicht. Er folgt ihm in einen Military-Shop und sucht dort nach ihm. Doch weder Kim noch der Ladenbesitzer haben den Soldaten gesehen und Kim befürchtet, daß Danny übergeschnappt ist. Dann findet Danny im Laden eine Militärjacke mit dem Namen seines Vaters, und in der Tasche steckt die Police für eine Lebensversicherung zu Dannys Gunsten, die sein Vater vor seinem Tod abgeschlossen hatte. Die Versicherung wird ausbezahlt und Danny kann nun doch aufs College gehen.


Episode 30: D1: 28.04.1999
wahr: 4/5 Stories

Story 1: Vertauscht () => wahr

Regie: Topper Carew
Drehbuch: Marc Cushman & Melody Fox
Darsteller: Marianna Elliott, Brian McGovern, Cynthia Mace, Jeanette O'Connor

Loreen steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Don, den sie seit frühester Kindheit kennt. Vor der Heirat müssen die beiden noch einen Bluttest machen lassen, und der bestätigt einen Verdacht, den Loreen schon seit langem hegt: Sie glaubt, daß ihre Familie sie adoptiert hat. Zwar bestreiten ihre Eltern das, doch der Bluttest scheint ihr recht zu geben. Loreen und Don, der am gleichen Tag im gleichen Krankenhaus geboren wurde, gehen der Sache nach. Dabei stoßen sie in den Akten ihrer Mütter auf einige Ungereimtheiten...

Story 2: Scream () => erfunden

Regie: Tony Randel
Drehbuch: Marc Cushman & Melody Fox
Darsteller: Bernard Hocke, Roberta Bassin

Harold Ratcher ist ein bösartiger Zeitgenosse, der sogar die Kinder tyrannisiert, die an Halloween vor seiner Tür nach Süßigkeiten fragen. Ein Jahr zuvor hat er es so weit getrieben, daß eines der Kinder mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden mußte - doch Harold empfindet nicht die geringste Reue. Auch an diesem Halloween-Abend gibt er sich wieder die größte Mühe, die Kinder mit seiner Horror-Vorstellung zu verschrecken. Aber dann erscheint aus dem stürmischen und peitschenden Regen plötzlich ein Halloween-Gast in Gestalt des Sensenmanns, der Harold Angst und Schrecken einjagt und ihm einen Herzanfall einbringt. Als seine Frau den Krankenwagen anruft, stellt sich heraus, daß die einzige Zufahrt zum Anwesen des Ranchers schon seit Stunden nicht mehr passierbar ist. Doch wie gelangte der mysteriöse Sensenmann zu der Ranch?

Story 3: Friedhof der Kuschelkatze () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Marc Cushman & Melody Fox
Darsteller: Bethany Richards, Nike Doukas, Charlene Fernetz, Michael C. Mahon

Die Kinderpsychologin wird von Wendys Eltern um Rat gebeten, weil die halbwüchsige Wendy den Tod ihrer geliebten Katze Precious nicht verkraftet hat. Seit die Katze tot ist, tut das Mädchen immer noch so, als sei sie lebendig. Sie füttert die imaginäre Katze (wobei sogar das Futter aus dem Napf verschwindet), redet und kuschelt mit ihr. Dana hat folgende Idee: Sie bittet Wendy, Fotos von Precious machen zu dürfen. Mit diesen Fotos, auf denen natürlich nichts zu sehen sein wird, will sie die Kleine dann konfrontieren. Auf diese Art, so hofft die Psychologin, wird sich Wendy mit der Realität schon abfinden. Doch als der Film entwickelt ist, erwartet die Psychologin eine unerklärliche Überraschung...

Story 4: Motel 66 () => wahr

Regie: Rachel Feldman
Drehbuch: Marc Cushman & Melody Fox
Darsteller: Paul Ganus, Caitlin Dulany, Mary Woronov

Der harte, zynische und verbitterte Polizist Joe ist vom Dienst suspendiert worden, weil er einen Verdächtigen bei einem Verhör brutal zusammengeschlagen haben soll. Er fühlt sich von der Dienstaufsichtsbehörde zu unrecht bestraft und ungerecht behandelt. Doch um das beste aus der Sache zu machen, wollen er und seine Frau Los Angeles für einige Tage den Rücken kehren. Die beiden mieten sich in einem kleinen Motel an der Landstraße ein, doch dort geschehen schon bald merkwürdige Dinge. In ihrem Zimmer erscheint wiederholt eine Blutlache auf dem Boden, und Joe sieht mehrmals die Erscheinung eines Mannes, der ihn offenbar zu einem Duell herausfordern will. Die Empfangsdame klärt das Ehepaar darüber auf, daß eine Legende zufolge der Geist von Billy The Kid durch das Hotel spukt, der hier eines Tages von einem Gesetzeshüter hinterrücks erschossen wurde und seither auf die Gelegenheit wartet, sich zu rächen. Joe gerät in Panik und will den Ort so schnell wie möglich verlassen. Er eilt ins Zimmer zurück, um das Gepäck zu holen. Als er Minuten später immer noch nicht zurückgekehrt ist, geht seine Frau ihn suchen. Sie macht eine schreckliche Entdeckung...

Story 5: Der Anhalter () => wahr

Regie: Jack Angelo
Drehbuch: Marc Cushman & Melody Fox
Darsteller: David Denmaan, Gemma Barry, Joe J. Garcia, Daniel Kamin

In der Ehe von David und Rebecca kriselt es gewaltig, denn sie findet, daß er ihr zu wenig Aufmerksamkeit entgegenbringt, während er nicht verstehen kann, daß sein beruflicher Ehrgeiz auf so wenig Gegenliebe stößt. Als die beiden gemeinsam mit dem Auto unterwegs sind und sich wieder einmal streiten, platzt am Wagen ein Reifen. David, handwerklich nicht gerade begabt, versucht, den Reifen zu wechseln, als plötzlich ein geheimnisvoller Fremder aus dem Nichts auftaucht und seine Hilfe anbietet. Er wechselt den Reifen und wird zum Dank von den beiden mitgenommen. Unterwegs gelingt es ihm, den beiden deutlich zu machen, daß eine harmonische Beziehung nur funktionieren kann, wenn beide Partner aufeinander eingehen. Dann verschwindet er plötzlich spurlos aus dem fahrenden Wagen. Rebecca und David informieren die Highway Police über den mysteriösen Vorfall und erfahren, daß sie schon das vierte "Opfer" des seltsamen Mannes sind.


Episode 31: D1: 05.05.1999
wahr: /5 Stories

Story 1: Hieroglyphen () => Falsch

Regie:
Drehbuch:

Der Computerfreak Richard bekommt zum Geburtstag einen gebrauchten Computer geschenkt, dessen Vorbesitzer ein bekannter Professor war. Nachdem Richard die Maschine eingerichtet hat, will er den Computer ausschalten, doch da bemerkt er, daß sich der Rechner von selbst wieder hochfährt. Auch der hinzugezogene Fachmann weiß keinen Rat. Da trudelt plötzlich eine mysteriöse E-Mail ein, in der der Vorbesitzer, der Professor, sich zu Wort meldet: Er sitzt in einem ägyptischen Pharaonengrab gefangen und bittet per Mail um seine Befreiung. Allerdings hat der Professor in seinem Verließ überhaupt keinen Computer ...

Story 2: Schlaflos () => Falsch

Regie:
Drehbuch:

Seit einer Bluttransfusion quälen Jeff furchtbare Visionen von einem gnadenlosen Mörder, der junge Frauen erdolcht und aufschlitzt. Eines Tages liest Jeff in der Zeitung von dem Mord an einer jungen Frau, den er in einer seiner Visionen gesehen hat. Da wird ihm klar, daß er das Spenderblut des Mörders bekommen haben muß und ihm seitdem auf mysteriöse Weise verbunden ist. Er bringt Namen und Adressen des Killers in Erfahrung und will sich vergewissern, ob er mit seinen Mutmaßungen richtig liegt. Tatsächlich erweist sich der Mann als der Mörder aus seinen Visionen. Und er hat schon wieder seinen Dolch gezückt, weil sich eine junge Frau nähert ...

Story 3: Der Steinmetz () => Falsch

Regie:
Drehbuch:

Witwe Richards kommt zu dem Steinmetz Otto, weil sie ihren verstorbenen Gatten so günstig wie möglich unter die Erde bringen will und deshalb einen möglichst billigen Stein kaufen möchte. Ihr Vertreter Mr. Dunbar werde dann alles weitere regeln, sagt die Witwe dem Steinmetz. Kurz darauf taucht Dunbar auf und eröffnet dem Handwerker, daß sich seine Auftraggeberin nun doch anders entschieden hätte und ihren Gatten angemessen begraben lassen möchte. Otto macht sich also an die Arbeit und meißelt ein prächtiges Monument. Als er seine Arbeit am Tage der Beerdigung feierlich enthüllt, erlebt die Witwe eine unerfreuliche Überraschung, denn dieses Monument hat weder sie noch Mr. Dunbar bestellt. Wer war es dann?

Story 4: Handgestickt () => Wahr

Regie:
Drehbuch:

Olivia und ihre Tochter Kallie leiden unter bitterer Armut. Da erscheint Olivia eines Tages ihre Oma im Traum und gibt ihr den Rat, doch mal mit einer alten Steppdecke zu kuscheln, die sie bislang noch nie beachtet hat. Olivia befolgt den Rat ihrer Großmutter heimlich und macht dabei eine erstaunliche Entdeckung: Als die Naht der Decke aufreißt, purzeln aus der Decke alte Aktien heraus, die inzwischen einen beträchtlichen Wert besitzen ...

Story 5: Soldat () => Wahr

Regie:
Drehbuch:

Der junge Soldat Kevin wird in Vietnam in einem Gefecht schwer verwundet. Seine Lage scheint aussichtslos, da die Vietkong-Truppen immer näher rücken. Da erscheint plötzlich ein Soldat in einer alten Uniform und bringt Kevin aus der Gefahrenzone. Als Kevin wieder aus seiner Ohnmacht erwacht, hält er wundersamerweise die alte Dienstmarke seines Vaters in der Hand, der 15 Jahre zuvor im Korea-Krieg fiel ...


Episode 32: D1: 19.05.1999
wahr: /5 Stories

Story 1: Connie () => Falsch

Regie:
Drehbuch:

Dan führt mit seiner Frau Connie eine glückliche Ehe. Connie ist ein ausgesprochen sanfter Mensch und widmet sich mit Hingabe der Pflege von kranken Tieren. Dan liebt alles an ihr, besonders ihre besondere Stimme und ihre ganz spezielle Art, sich auszudrücken. Doch dann wird Connie krank und stirbt ausgerechnet an ihrem 18. Hochzeitstag. Dan leidet furchtbar unter dem Verlust. Doch kurz bevor er jeglichen Lebensmut verliert, klopft es an die Tür. Eine junge Frau hat eine Autopanne. Äußerlich ähnelt sie Connie nicht, doch sie hat die gleiche Stimme. Die beiden verlieben sich und heiraten. Lisa, so der Name der jungen Frau, ereilt jedoch Jahre später das gleiche Schicksal. Genau an ihrem 18. Hochzeitstag stirbt sie. Einige Zeit später steht wieder eine Frau vor Dans Tür, auch mit einer Autopanne und auch mit dieser Stimme...

Story 2: Der eindeutige Beweis () => Falsch

Regie:
Drehbuch:

Es ist Earl Gallaghers erster Tag als Polizeireporter in Detroit. Er stattet den Beamten des Raub- und Morddezernats einen Besuch ab und wird dort von einem gerade anwesenden Zeugen des bewaffneten Raubüberfalls beschuldigt. Earl tut die Anschuldigung als absurd ab, doch die Bilder der Überwachungskamera scheint das Gegenteil zu beweisen. Der Täter gleicht Earl aufs Haar und man sperrt ihn ein. Doch dann wird der wahre Täter gefaßt. Er ist tatsächlich das perfekte Ebenbild Earls. Es stellt sich heraus, daß er Earls Zwillingsbruder ist. Die Mutter hatte beide Kinder zur Adoption freigegeben und die beiden wurden getrennt, ohne voneinander zu wissen. Earl will seinem kriminellen Bruder helfen.

Story 3: Big Joe () => Falsch

Regie:
Drehbuch:

Johnny ist mit 14 aus seinem lieblosen Elternhaus davongelaufen und treibt sich seitdem herum. Eines Tages wird er von dem Trucker Big Joe mitgenommen. Der erzählt ihm, daß seine eigene Jugend ähnlich unerfreulich war, daß er sein Leben aber gurndlegend geändert hat, seit er Fernfahrer wurde. An einer Tankstelle läßt er Johnny aussteigen und fährt weiter. Johnny hört Hilferufe und entdeckt, daß der Besitzer unter einem Wagen eingeklemmt ist. Alleine schafft er es nicht, ihn zu befreien. Plötzlich ist Big Joe an seiner Seite und hilft ihm. Ebenso schnell ist er auch wieder verschwunden. Johnny erfährt, daß in der Gegend ein Trucker ums Leben kam, als er einem ins Schleudern geratenen Schulbus auswich und so den Kindern das Leben rettete. Johnny beschließt sein Leben zu ändern.

Story 4: Familientreffen () => Wahr

Regie:
Drehbuch:

Wie jedes Jahr trifft sich die Familie von Evan und Clarissa zum Barbecue. Doch diesmal ist die Freude getrübt, da der geliebte Onkel Harry gestorben ist. Er hatte Evan gerade erst einen neuen Grill geschenkt, der nun eingeweiht werden soll. Doch das Feuer läßt sich nur schwer entfachen und dann schlägt eine Stichflamme hoch, die alle bereits fertigen Hamburger verbrennt. Die zur Hilfe gerufene Feuerwehr kann jedoch an dem Gerät keine Mängel feststellen. Die Familie grillt weiter und will gerade mit dem verspäteten Mahl beginnen, als die Tante aus dem Haus gestürzt kommt und mitteilt, daß soeben im Fernsehen vor dem Verzehr verdorbenen Hamburger gewarnt wurde, und zwar mit genau der Chargennummer auf der gekauften Packung.

Story 5: Der gute Geist () => Wahr

Regie:
Drehbuch:

Joyce und Fred Miller sind gerade mit ihrer Tochter Kristin in ihr Traumhaus auf dem Lande gezogen. Im Keller findet Joyce ein Ölbild, daß die Vorbesitzerin des Hauses gemalt hat. Das Landschaftsbild gefällt den Millers so gut, daß sie es aufhängen wollen. Doch aus unerklärlichen Gründen fällt es immer wieder von der Wand. In der Nacht erscheint Joyce im Traum eine Frau, die sie warnt, sofort zu ihrer Tochter zu gehen, weil diese Hilfe braucht. Joyce tut das und stellt fest, daß das Haus brennt. Am nächsten Morgen finden sie im Zimmer ihrer Tochter das Ölbild. Durch das Feuer hat sich die Leinwand gelöst und dahinter kommt das Portrait der Frau aus dem Traum zum Vorschein. Wie sich herausstellt, handelt es sich um die ehemalige Besitzerin des Hauses, deren Tochter einst hier bei einem Brand umgekommen war.

Ps. Falls ich irgendwelche Geschichten vergessen habe, könnt ihr mir gerne eine e- mail schicken und mich darauf hinweisen. 


 

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!